Ansbach Plus | 06. Dezember 2016 AN + | 06.12.2016

Valentin Juncker

Valentin Juncker (ca. 1885 – 1651) war ein Ansbacher Hofbaumeister, der sich vermutlich seit 1609 in der Stadt aufhielt. Laut dem Stadthistoriker Adolf Bayer wechselte Juncker im Jahr 1621 nach Erhalt seines Honorars endgültig von der Bildhauerei zur Architektur über, nachdem er Pläne, Abrisse und Visierungen zum Ansbacher Rathaus erstellte, die bis 1623 umgesetzt wurden.

Im Bayreuth-Kulmbacher Fürstentum stieg er anschließend zum brandenburgischen Hofbaumeister auf, wo er von 1624 für den Markgraf Christian das Schloß Scharffeneck baute. Nach 1628 war Valentin Juncker für den Grafen von Mansfeld tätig.

Valentin stammte aus der Bildhauerfamilie Juncker und war vermutlich ein Sohn von Michael Juncker d. Ä.

 

Ähnliche Einträge

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige