Ansbach Plus | 08. Dezember 2016 AN + | 08.12.2016

St. Gumbertus-Stiftung

Logo

Logo

Die Ansbacher St. Gumbertus-Stiftung für ehrenamtliches soziales Engagement mit Sitz in Ansbach ist eine am 21. Januar 2014 errichtete rechtsfähige kirchliche Stiftung. Sie ist dem Andenken an die Diakonische Schwester Elisabeth Rieß gewidmet. Das Grundstockvermögen der Stiftung beträgt 1.100.000,00 €. Die Stiftungsaufsicht wird vom Landeskirchenrat der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern – Landeskirchenstelle – ausgeübt. Geschäftsstelle ist das Evang.-Luth. Pfarramt Ansbach St. Gumbertus-St. Johannis.

Die Stiftung vergibt alle zwei Jahre einen Förderpreis.

Der Gründungsstifter Walter Rieß (†13.02.2013) war von 2007 bis zu seinem Tod aktiv in der Stiftung tätig und hat das Grundstockvermögen von Todes wegen erheblich erhöht, was schließlich 2014 zu der Umwandlung in eine rechtsfähige kirchliche Stiftung führte.

Zweck der Stiftung ist die Unterstützung ehrenamtlichen kirchlichen, sozialen und gesellschaftlichen Engagements von Bürgerinnen und Bürgern in ihren Kirchengemeinden und Einrichtungen. In definierten Projekten setzt sich die Stiftung das Ziel, Talente von Schülerinnen und Schülern mit den Fähigkeiten erfahrener älterer Bürgerinnen und Bürger zum gegenseitigen Nutzen für Nächstenhilfe und Nachwuchsförderung zu verbinden. Der gegenseitige Einsatz von Talenten und Fähigkeiten soll freiwillig und ehrenamtlich und unabhängig von staatlich organisierten sozialen Einrichtungen stehen. Die Stiftung vergibt mindestens im zweijährigen Rhythmus einen Förderpreis für ehrenamtliches Engagement aus den Erträgen des Stiftungskapitals. Empfänger der Förderpreise sind Personen oder Personengruppen, die sich in definierten Projekten der Nächstenhilfe erfolgreich betätigen.

Ausgezeichnete mit dem Förderpreis

Stiftungsvorstand (max. 5 Personen)

  • die/der Vorsitzende des Kirchenvorstandes der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde St. Gumbertus, Ansbach
  • drei weiteren zu wählenden Mitgliedern, die Mitglied in einer christlichen Kirche (ACK) sind und die Belange der Stiftung fördern
  • einem zu wählenden Mitglied mit Kenntnissen in der Vermögensverwaltung und Abrechnungsführung.

Kontakt: Homepage

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige