Ansbach Plus | 06. Dezember 2016 AN + | 06.12.2016

Ruth Bredull

Ruth Bredull  (Fotoquelle: Alexander Biernoth)

Ruth Bredull (2009)
(Fotoquelle: Alexander Biernoth)

Ruth Bredull (*1919 in Neumark/Sachsen geb. Gerves; †17. April 2013) war gelernte Krankenschwester und langjährige Vorsitzender des Evangelischen Frauenbundes in Ansbach.

Bredull arbeite während des 2. Weltkrieges als Krankenschwester in Cottbus und kam nach dem Krieg nach Ansbach, wo sie den Zahnarzt Dr. Heinz Bredull (†1972) heiratete und eine Familie gründete.

Sie engagierte sich ehrenamtlich u.a. als Gemeindehelferin sowie im Kirchenvorstand von St.Gumbertus. Auch war sie als Markgräfin bei den Rokoko-Festspielen aktiv. Herausragend ist ihr Engagement im Evangelischen Frauenbund. Hier war sie insgesamt 65 Jahre lang Mitglied, von 1974 bis 1981 zunächst als zweite, anschließend bis 1992 als erste Vorsitzende und schließlich als Ehrenvorsitzende.

Herzensangelegenheit in der Fürsorge für Bedürftige war ihr die Fundgrube des DEF, aus dessen Erlösen heraus vielen Menschen geholfen werden konnte. Mit dem Katholischen Frauenbund organisierte sie gemeinsame Veranstaltungen.

Bredull wurde für ihr herausragendes Engagement für das Gemeinwohl im Jahr 1980 mit dem Ansbacher Stadtsiegel geehrt, 1992 erhielt sie den Ehrenbrief des Bezirks Mittelfranken. Zudem war sie Trägerin des Bundesverdienstkreuzes.

Ähnliche Einträge

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige