Ansbach Plus | 09. Dezember 2016 AN + | 09.12.2016

Max Bezzel

Max Bezzel

Max Bezzel

Max Friedrich Wilhelm Bezzel (* 4. Februar 1824 in Herrnberchtheim; † 30. Juli 1871 in Ansbach) war ein deutscher Schachspieler und Problemkomponist. Er war in der Zeit vor 1870 der einzige namhafte Schachmeister Bayerns und gilt als der älteste bayerische Schachmeister. Weithin bekannt wurde er in erster Linie als Schöpfer des sogenannten Damenproblems.

Bezzel entstammte einer kinderreichen Pfarrersfamilie. Sein Vater wurde 1830 zum Gymnasialprofessor in Ansbach ernannt, verstarb jedoch drei Jahre darauf. Dieser Verlust wies die Kinder schon früh darauf an, die Mutter zu unterstützen. Er besuchte als Schüler das Carolinum und entwickelte ein spezielles Interesse an der Mathematik. Wegen der damaligen schlechten Berufsaussichten für Mathematiker entschloss sich Bezzel nach dem 1841 abgelegten Abitur jedoch zum Jurastudium. Er studierte an den Universitäten Erlangen und München.

In Ansbach schloss er seine juristische Ausbildung ab. Nachdem er zeitweise an anderen Orten verwendet wurde, wählte ihn 1854 das Gemeindekollegium zum Rechtsrat der Stadt Ansbach. Diese Stellung nahm Bezzel, der unverheiratet blieb, bis zu seinem Tod ein. Wegen einer schweren Krankheit starb er bereits im Alter von 47 Jahren.

An der Gründung des Ansbacher Schachclubs 1855 war Bezzel nicht unmittelbar beteiligt. Im Jahr 1857 wurde er jedoch Ehrenmitglied.

Weitere Informationen auf WIKIPEDIA

Ähnliche Einträge

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige