Ansbach Plus | 28. März 2017 AN + | 28.03.2017

Markgraf Georg

MarkgrafGeorg der Fromme, auch der Bekenner genannt (* 4. März 1484 in Ansbach, Mittelfranken; † 27. Dezember 1543 ebenda) war Markgraf des fränkischen Fürstentums Ansbach von 1515 bis 1543, nachdem er zusammen mit seinem Bruder Kasimir den gemeinsamen Vater, Markgraf Friedrich II., entmachtet hatte. Hierbei übernahm Georg das Fürstentum Ansbach, ließ es in seiner Abwesenheit aber von seinem Bruder verwalten. Als dieser starb, übernahm er für Kasimirs minderjährigen Sohn Albrecht Alcibiades bis zu dessen Volljährigkeit die Regierungsgeschäfte des Fürstentums Kulmbach.

1523 erwarb er das Herzogtum Jägerndorf und festigte damit seine herrschaftliche Stellung in Schlesien.

Georg der Fromme gehörte zu den Mitunterzeichnern der Confessio Augustana, die am 25. Juni 1530 auf dem Reichstag zu Augsburg Kaiser Karl V übergeben wurde.

Der auf dem Martin-Luther-Platz stehenden Markgraf-Georg-Brunnen trägt den Namen zu seinen Ehren.

Weiterführende Informationen: WIKIPEDIA-Artikel

 

 

Ähnliche Einträge

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige