Ansbach Plus | 09. Dezember 2016 AN + | 09.12.2016

Karl Inhofer

Karl Inhofer

Karl Inhofer

Karl Inhofer (*1943; †13. Oktober 2016 in München) war mittelfränkischer Regierungspräsident.

Nach vielen Berufsjahren im Bayerischen Staatsministerium des Innern und als Aufbauhelfer im Ministerium des Innern der DDR und im Thüringer Innenministerium war Inhofer zunächst von 1992 bis 1995 Regierungsvizepräsident und danach bis 2007 Regierungspräsident von Mittelfranken.

Darüber hinaus hat sich Karl Inhofer als Vorsitzender des Grundvertragsausschusses des Verkehrsverbundes Großraum Nürnberg (VGN) sehr engagiert und erfolgreich für die Sicherung der wirtschaftlichen Zukunft dieses Raumes durch den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs eingesetzt. Besonders hervorzuheben ist sein persönlicher Einsatz für die High-Tech-Offensive der Bayer. Staatsregierung. Dadurch konnten in Mittelfranken neue industrielle und technologische Produktions- und Innovationszentren etabliert werden, u. a. in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnik, Medizin- und Biotechnologie, Energie- und Umwelttechnik sowie der Mechatronik.

In seinen Funktionen als Vorsitzender bzw. 1. stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes des Westbayerischen Technologie-Transfer-Instituts e. V. (WETTI) und als Mitglied des Kuratoriums des Vereins „Die Region Nürnberg e. V.“ trug er dazu bei, die Forschungs- und Entwicklungsmöglichkeiten in Mittelfranken weiter zu verbessern.

Ein besonderes Anliegen war für ihn auch die Gründung einer Hochschule in Ansbach. Durch die innovativen und bisher in Bayern noch nicht angebotenen Studiengänge erhielt die Hochschule ein besonderes eigenständiges Profil mit überregionaler Anziehungskraft.

Auf kulturellem Gebiet erwarb sich Karl Inhofer hohe Verdienste als Präsident und Vorsitzender des Stiftungsrates der Internationalen Orgelwoche Nürnberg Musica sacra (ION), Europas ältestem und größtem Fest Geistlicher Musik. Lange Jahre engagierte er sich als Vorsitzender des Stiftungsaus- schusses der Förderstiftung Windsbacher Knabenchor, als 1. Vorsitzender des Historischen Vereins Mittelfranken e. V. oder als stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der Freunde der Bachwoche Ansbach e. V.

 

Die Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, des Bayer. Verdienstordens und der Ehrenmeisterwürde des mittelfränkischen Handwerks sind sichtbarer Ausdruck seiner Verdienste.

Karl Inhofer verbrachte seinen Ruhestand in München.

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige