Ansbach Plus | 11. Dezember 2016 AN + | 11.12.2016

Hubschrauberlandeplatz

Hubschrauberlandeplatz Foto: ANregiomed

Hubschrauberlandeplatz
Foto: ANregiomed

Der Hubschrauberlandeplatz am Klinikum Ansbach befindet sich im Osten des Hauptgebäudes. Seit den Sanierungsmaßnahmen 2014/15 verfügt die Landefläche über einen neuen Asphaltbelag und eine Beleuchtung auf dem neuesten Stand. Über einen direkten Zugang zum Gebäude können Patienten auf schnellstem Weg in den Schockraum gebracht werden, wo die weitere Versorgung eingeleitet wird.

Nur etwa 400 der fast 2.000 deutschen Kliniken verfügen über eine nach den Vorgaben des Luftverkehrsgesetzes zertifizierten Heliport. Für andere regelmäßig genutzte Landestellen, wie die am Klinikum Ansbach, müssen nach EU-Verordnung „detaillierte flugbetriebliche Verfahren“ festgelegt werden. Nach der Sanierung (Gesamtkosten 375.000 EUR) erfüllt der Landeplatz am Klinikum sämtliche Anforderungen und darf als sogenannte „Örtlichkeit im öffentlichen Interesse“ zur Hilfeleistung bei einer Gefahr für Leib und Leben einer Person angeflogen werden

Mit der Etablierung eines Rettungshubschraubers an der Luftrettungsstation in Sinnbronn-Dinkelsbühl wird das Klinikum noch häufiger angeflogen werden.

.

Ähnliche Einträge

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige