Ansbach Plus | 04. Dezember 2016 AN + | 04.12.2016

Heinrich Pospiech

Fotoquelle: Alexander Biernoth

Fotoquelle: Alexander Biernoth

Heinrich Pospiech (*11. März 1908 in Ansbach; †17. November 1980 ebenda) war ein studierter Lehrer und künstlerisch als Maler, Bildschnitzer und Graphiker tätig. Er war Mitglied der Künstlergruppe Die Barke und Die Zeller. Er gilt als tiefreligiöser Künstler.

Pospiech wurde als Sohn eines Gastwirts geboren und studierte nach dem Abitur zunächst an der Technischen Hochschule und dann an der Akademie der Bildenden Künste in München. 1933 legte er sein Staatsexamen für das Höhere Lehramt ab. Er war als Gymnasiallehrer in Ansbach und zwischenzeitlich in Windsbach angestellt. Pospiech lehrte am Carolinum, einer seiner Schüler war der Widerstandskämpfer Robert Limpert.

Pospiech schuf zahlreiche Ölgemälde, Graphiken, Aquarelle, Holzplastiken und Grabdenkmäler. In Ansbach findet sich seit 1970 ein Bronzekreuz und sein Steinrelief Johannesminne im evangelischen Kinderheim sowie eine von ihm gestaltete Tropfenplastik am einstigen Wohnhaus Robert Limperts.

 

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige