Ansbach Plus | 11. Dezember 2016 AN + | 11.12.2016

Handwerkskammer

Logo

Logo

Die Handwerkskammer für Mittelfranken ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und betreut rund 22.000 Mitgliedsbetriebe im Kammerbezirk. Sie vertritt die Interessen des Handwerks. Wie bei allen Berufskammern handelt es sich um eine Pflichtmitgliedschaft.

Die Handwerkskammer steht als Rechtsaufsicht der Kreishandwerkerschaft Westmittelfranken mit Geschäftssitz Ansbach vor.

In Ansbach unterhält die Handwerkskammer ein eigenes Bildungsgzentrum.

Aufgaben

Aufgabe der Handwerkskammern ist es, die Interessen des Gesamthandwerks zu vertreten und die Belange des Handwerks im Zuge der Selbstverwaltung selbst zu regeln. Die Handwerkskammer übt die Rechtsaufsicht über die Innungen und die Kreishandwerkerschaften im Kammerbezirk aus. Zur Handwerkskammer gehören die Inhaber eines Handwerksbetriebes (unterschieden in: zulassungspflichtige Handwerke und zulassungsfreie Handwerke) und des handwerksähnlichen Gewerbes sowie die Gesellen, Arbeitnehmer mit abgeschlossener Berufsausbildung und die Lehrlinge.

Bereich

Der Bezirk der Handwerkskammer deckt sich mit dem Regierungsbezirk Mittelfranken mit rd. 3.000 qkm Flache und etwa 1,7 Mio. Einwohnern. Das Gebiet der Handwerkskammer für Mittelfranken umfasst den gleichnamigen Regierungsbezirk mit den kreisfreien Städten Ansbach, Erlangen, Fürth, Nürnberg, Schwabach und den Landkreisen Ansbach, Erlangen-Höchstadt, Fürth, Neustadt/Aisch-Bad Windsheim, Nürnberger Land, Roth, Weißenburg-Gunzenhausen.

Kontakt: Homepage

Ähnliche Einträge

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige