Ansbach Plus | 08. Dezember 2016 AN + | 08.12.2016

Gedenkstein KZ-Häftlinge

Orte de Grauens Gedenkstein

Orte de Grauens Gedenkstein

Der Gedenkstein für die umgekommenen Häftlinge des Ansbacher KZ-Außenlagers befindet seit Einweihung am 5. November 1950 auf dem Waldfriedhof. Er besteht aus Flossenbürger Granit. Für die Errichtung zeigte sich die Bayerische Staatsregierung verantwortlich.

Unter dem Gedenkstein liegen die zuvor von den Nationalsozialisten in Bombentrichtern verscharrten Leichen, darunter auch die von Bronislaus Juzwik.

Der Gedenkstein trägt eine irreführende Inschrift, da er von 58 (richtig: 56) Opfern eines Todesmarsches (richtig: des KZ-Außenlagers Ansbach) spricht.

Inschrift

„Der Eure Tränen sah, sah rinnen Schweiß und Blut. Der Stein von Flossenbürg hält Euch in frommer Hut“

Ähnliche Einträge

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige