Ansbach Plus | 09. Dezember 2016 AN + | 09.12.2016

Emil Pörschmann

pörschmannEmil Pörschmann (*4. August 1880 in Würzen/Sachsen; †9. März 1949 in Ansbach) war ein gelernter Glaser und Bauschreiner und SPD-Politiker. Als solcher war er u.a. Ansbacher Ortsvorsitzender und saß in den Jahren 1911 bis 1933 im Ansbacher Stadtrat, zeitweilig als 3. Bürgermeister. 1934 war er am nordbayerischen Widerstandsnetz beteiligt. Er war evangelisch, später im Leben konfessionslos.

Pörschmann absolvierte von 1895-1898 eine Glaser- und Bauschreinerlehre und ging anschließend auf Wanderschaft. Nach dem Militärdienst war er bis 1911 als Bauschreiner tätig. Er engagierte sich als Vorsitzender des Gewerkschaftskartells (1905-1910) und war von 1911 bis 1928 als Arbeitssekretär und von 1914 bis 1933 als Vorsitzender des Aufsichtsrats der Wohnungsgenossenschaft Gartenstadt in Ansbach tätig und saß im Aufsichtsrat des Fränkischen Überlandwerks. Unterbrochen wurde das Engagement durch die Teilnahme am 1. Weltkrieg in den Jahren 1917/18. Nach dem Krieg übernahm er zahlreiche Mandate und war im Februar 1933 für wenige Wochen Direktor des Ansbacher Arbeitsamtes bis er im April auf Grund des Gesetzes zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums entlassen wurde. Bedingt durch die gesellschaftlichen Umwälzungen und das politische Erstarken der NSDAP wird er 1933 zunächst im Landgerichtsgefängnis Ansbach und anschließend im KZ Dachau inhaftiert. In Folge der Haft war er seit Dezember 1933 linksseitig gelähmt.

Pörschmann saß in folgenden Gremien:

1918-1919: Mitglied im Berliner Vollzugsrat (als Vertreter der Soldatenräte der Westfront)
1918: Delegierter der MSPD-Fraktion am 1. Rätekongress in Berlin
1919: Mitglied des mittelfränkischen Kreistags
1919-1924: 3. Bürgermeister in Ansbach
1928-1933: stellv. Vorsitzender des Arbeitsamts Ansbach
Ab 08.01.1929-1932: Abgeordneter des Bayerischen Landtags als Nachfolger des zurückgetretenen Abg. Herrmann, Matthäus
Ab April 1933 Mitglied des Kreistags von Mittel- und Oberfranken

Ähnliche Einträge

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige