Ansbach Plus | 11. Dezember 2016 AN + | 11.12.2016

Claire Frühling-Gerlach

Claire Frühling-Gerlach (* 26. Oktober 1910 in Breslau, Provinz Schlesien; † 30. Januar 1994 in Ansbach) war eine deutsche Konzertsängerin und Musikprofessorin im In- und Ausland. Sie war Trägerin des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Frühling-Gerlach war Sopranistin und Pianistin und gab Konzerte in Deutschland und dem Ausland. Weiterhin war sie Dozentin in Breslau an der Schlesischen Landesmusikschule sowie am Cieplikschen Konvervatorium der Musik in Beuthen. Als Opernsängerin hatte sie ein Engagements in Franzensbad und Eger sowie Gastspiele in Darmstadt.

Von 1951 bis 1958 war sie Gesangsprofessorin am kolumbischen Conservatorio de Música in Cali (heute Conservatorio „Antonio María Valencia“). Im Jahr 1956 folgte die Überreichung des Bundesverdienstkreuzes durch den Deutschen Konsul für den Einsatz und die Pflege des Deutschen Liedgutes und der Deutschen Oper im Ausland.

Nach Ihrer Rückkehr war sie ab 1959 Dozentin an der Rheinischen Musikschule (Abteilung Jugend- und Schulmusikwerk) in Köln und in der Gesangsausbildung tätig. Daneben dirigierte sie einen Chor an der Volkshochschule und gab Privatunterricht in Klavier und Gesang. Frühling-Gerlach war Klavierbegleiterin für Vokal- und Instrumentalsolisten. Im Rundfunk war sie Gastsängerin der Sender Berlin, Breslau, Leipzig, Stuttgart, Saarbrücken, Wien, Hamburg und Köln.

Weitere Informationen auf WIKIPEDIA

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige