Ansbach Plus | 06. Dezember 2016 AN + | 06.12.2016

Christa Naaß

Christa Nass (SPD), stellv. Bezirkstagspräsidentin

Christa Nass (SPD), stellv. Bezirkstagspräsidentin

Christa Naaß (* 12. Februar 1955 in Gunzenhausen) ist eine Politikerin der SPD. Sie ist seit 2013 Mitglied des Bezirkstags des Bezirks Mittelfranken und fungiert hier als stellvertretende Bezirkstagspräsidentin. Seit Februar 2014 ist sie Generalsekretärin des Sudetendeutschen Rates.

Naaß absolvierte nach der Mittleren Reife 1971 eine Ausbildung zur Verwaltungsangestellten. Diesen Beruf übte sie bis zu ihrer Wahl in den Bayerischen Landtag 1994 aus. Sie ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Obererlbach, Gemeinde Haundorf, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen.

Naaß trat 1976 in die SPD ein, in der sie verschiedene Funktionen vor Ort wahrnahm. Von 1998 bis 2014 war sie Vorsitzende des Bezirksverbands Mittelfranken und ist Mitglied in Landesvorstand und Präsidium der SPD Bayern[. Seit 1990 gehört Christa Naaß dem Gemeinderat in Haundorf und dem Kreistag des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen an.

1994 wurde Naaß über die Wahlkreisliste Mittelfranken in den Bayerischen Landtag gewählt, dem sie bis 2013 angehörte. In der Wahlperiode 2003 bis 2008 war sie als Schriftführerin Mitglied im Präsidium des Landtages und stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Fragen des Öffentlichen Dienstes. Seit 2008 war sie stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion und Sprecherin der Fraktion für Fragen der Aussiedler und Heimatvertriebenen.

Ehrungen und Auszeichnungen

  • Bayerischer Verdienstorden
  • 2007 Bayerische Verfassungsmedaille in Silber
  • 2009 erhielt sie die Bayerische Verfassungsmedaille in Gold.

Weitere Informationen auf WIKIPEDIA

Ähnliche Einträge

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige