Ansbach Plus | 08. Dezember 2016 AN + | 08.12.2016

Bosch

Das deutsche Unternehmen Robert Bosch GmbH verfügt über eine eigenständigen Produktionsstandort im Ansbacher Ortsteil Brodswinden und beschäftigt in der dortigen Robert-Bosch-Straße 1 rund 2300 Mitarbeiter in der Fabrikation von elektrischer und elektronischer Fahrzeugtechnik. Die Standort wurde 2007 als Fabrik des Jahres ausgezeichnet.

Bosch übernahm im Jahr 1957 das Unternehmen Noris Zündlicht AG und begründete damit den Standort Ansbach. Es wurden hier Zünd- und Lichtanker für Magnetzünder gefertigt. Ende der 1990er Jahre erfolgte die Errichtung eines neuen Werks im Gewerbegebiet Brodswinden-Ost. Hintergrund war der stark wachsende Bedarf nach ABS-Systemen. Heute werden hier mit weltweiter Einführung die Steuergeräte für das Antiblockiersystem (ABS) uns das Elektronische Stabilitätsprogramm (ESP), desweiteren die Antriebsschlupfregelung (ASR), die elektrohydraulische Bremse SBC (Sensotronic Brake Control) sowie Steuergeräte für Airbags hergestellt. Ebenfalls zur Produktpalette gehören Mini- und Mikrorelais für Anwendungen wie Wischer- und Gebläsemotoren sowie Starter. Die Leitung des eigenständigen Werkes in Ansbach teilen sich Johannes Lauterbach (Kaufmännischer Bereich) und Dr. Klaus-Jürgen Stenzel (Technischer Bereich).

Ähnliche Einträge

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige