Ansbach Plus | 09. Dezember 2016 AN + | 09.12.2016

Taucherschulboot Baltrum

Taucherschulboot Baltrum im Fahrwasser nach Neustadt in Holstein WIKIPEDIA | CC BY-SA 3.0

Taucherschulboot Baltrum im Fahrwasser nach Neustadt in Holstein
Ein Dahmer | WIKIPEDIA | CC BY-SA 3.0

Die 722/04 Baltrum wurde am 8. Oktober 1968 als Seeschlepper für das 2. Versorgungsgeschwader mit Heimatstützpunkt Wilhelmshaven in Dienst gestellt. Bereits am 14. März 1969 wurde sie wieder außer Dienst gestellt, einkokoniert und am 1. April 1969 der Reserveflottille unterstellt.

Am 2. September 1974 wurde die Baltrum als Taucherschulboot der Klasse 754 für die Technische Marineschule I, Lehrgruppe Schiffssicherung, in Neustadt in Holstein als Ersatz für das Taucherschulboot TM 1, zunächst mit militärischer Besatzung in Dienst gestellt.

Nach ausdrücklichem Wunsch der Besatzung, die sich eine Partnerschaft mit einer süddeutschen Stadt gewünscht hatten, wurde am 25. Juni 1982 eine solche zwischen dem Kommandanten Lüdeke und OB Dr. Ernst-Günther Zumach nach Zustimmung des Verteidigungsministeriums besiegelt. Am 31. März 1992 endete die Patenschaft. Die Besatzung kam im Mai desselben Jahres zu einem Abschiedsbesuch mit der Marinekamaradschaft in Ansbach zusammen.

Noch heute dient die Baltrum als Taucherschulboot der Klasse 754 und als solche als Tauchplattform für die Ausbildung auf freier See. 22 Mann an ziviler Stammbesatzung, dazu sieben Ausbilder und 25 Lehrgangsteilnehmer finden auf dem Boot Platz. Zu den Aufgaben während der mindestens einwöchigen Aufenthalten auf See gehören Tiefseetauchgänge wie auch das Tauchen in der Gezeitenströmung und an Wracks.

Ähnliche Einträge

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige