Ansbach Plus | 04. Dezember 2016 AN + | 04.12.2016

Axel Stübinger

Dr. Axel Stübinger Foto: ANregiomed

Dr. Axel Stübinger
Foto: ANregiomed

Dr. med. Axel Stübinger ist seit 15. Oktober 2014 neuer Chefarzt der Chirurgischen Klinik III, Gefäß- und Thoraxchirurgie, am Klinikum Ansbach.

Nach der Promotion 1996 in Erlangen war er bis 2005 als Assistenzarzt am Klinikum Nürnberg und Klinikum Forchheim tätig. Im Anschluss war er neun Jahre lang leitender Oberarzt in der gefäßchirurgischen Abteilung der Universitätsklinik Erlangen und wohnte dort dem Klinischen Ethikkomitee bei. Seine Facharztanerkennung für Chirurgie erhielt er 2001, die Facharztanerkennung für Gefäßchirurgie 2003 und die Zusatzbezeichnung Phlebologie 2004. 2009 wurde er von der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie als Endovaskulärer Chirurg zertifiziert. Darüber hinaus war er Referent und Tutor bei Kursen zur Duplexsonografie der arteriellen und venösen Gefäße und organisierte OP-Kurse (Halsschlagader, Aorta, Beinarterien) am Institut für Anatomie der Universität Erlangen.

„Mein Ziel ist es, für die Bevölkerung eine optimale gefäßchirurgische Versorgung mit vollem Spektrum anzubieten“, sagt Dr. Stübinger.

Zu Dr. Stübingers persönlichen Spezialgebieten zählen unter anderem die Chirurgie an der Halsschlagader zur Vermeidung eines Schlaganfalls und die minimal-invasive Chirurgie der Aorta mit sogenannten Stentprothesen. Stentprothesen sind Kunststoffrohre, die ganz klein gefaltet über die Leistenschlagader ins Gefäß geführt werden, unter Röntgenkontrolle entfaltet werden und wie eine innere Schienung des betroffenen Blutgefäßes wirken. Darüber hinaus ist er Spezialist in der Bypasschirurgie – insbesondere bei Diabetikern, wo oft Bypässe an kleinen Unterschenkel- oder Fußarterien notwendig sind.

 

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige