Ansbach Plus | 06. Dezember 2016 AN + | 06.12.2016

Ansbach umgedacht

Ansbach-umgedacht-Team

Ansbach-umgedacht-Team

Die Initiative Ansbach umgedacht umgedacht formierte sich im Sommer 2015 und eröffnete eine eigene Ladenpräsenz am 10. Oktober 2015 in der Kronenstraße 5.  Im Zentrum der von Nachhaltigkeit, sozialem Miteinander und Umweltschutz getragenen Initiative steht eine Reparaturstube und eine Kost-Nix-Ecke mit Food-Sharing-Angebot. Das Projekt finanziert sich ausschließlich durch Spenden (u.a. durch die Offene Linke Ansbach und OB Carda Seidel) sowie durch die Unterstützung der Vermieter-Familie Konrath.

Ziel ist es, mit ehrenamtlichen Unterstützern Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten, in dem man aufzeigt, wie man selbst kleinere defekte Haushaltsgeräte oder zB Fahrräder wieder flott bekommt. Menschen mit Behinderungen und Senioren erhalten die Hilfe ohne eigenes Zuwirken. Eine Haftung für die geleisteten Tätigkeiten besteht jedoch in keinem Fall.

Ein besonderes Angebot ist die Entgegennahme von alten Fahrrädern, die nötigenfalls wieder fit gemacht werden, um schließlich Flüchtlingen mehr Mobilität zu ermöglichen.

In die Foodsharing- und Kost-nix-Ecke können Lebensmittel, die über sind, Bekleidung, Bücher und  Gebrauchsgegenstände gebracht werden. Unabhängigkeit von einer evtl. Spende, kann sich jeder nehmen, was er brauchen kann.

Öffnungszeiten

  • Mittwoch 16-18 Uhr
  • Samstag 14-16 Uhr

 

Bilderstrecke zur Eröffnung – Fotos von Michael Vogel:

 

Ähnliche Einträge

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige