Ansbach Plus | 09. Dezember 2016 AN + | 09.12.2016

Ansbach Schokolade

v. l. Künstler Willi Probst mit ehrenamtlichem CVJM-Helfer Norbert Bauer vor dem Stand am Ansbacher Weihnachtsmarkt

v. l. Künstler Willi Probst mit ehrenamtlichem CVJM-Helfer Norbert Bauer vor dem Stand am Ansbacher Weihnachtsmarkt

Nach dem Ansbach-Kaffee im Juni 2011 hat der CVJM-Weltladen 2014 eine Ansbach Schokolade mit Motiven des bekannten Ansbacher Künstlers Willi Probst aus Ansbach eingeführt.

Die erste Charge mit 1200 Tafeln á 100 Gramm nach knapp zwei Wochen bereits ausverkauft.

Produziert wird die Schokolade von der Confiserie Segerer in Neumarkt; es gibt sie in vier Sorten:

  • Vollmilch
  • Zartbitter
  • Vollmilch-Nougat
  • Zartbitter-Haselnuss

Aufdruck auf der Verpackung: „Mehr als 250.000 Kinder arbeiten unter unmenschlichen Bedingungen in den westafrikanischen Ländern Elfenbeinküste, Ghana, Togo und Nigeria in Kakaoplantagen. Diese Kinder arbeiten bis zu 15 Stunden am Tag. Sie haben keine Zukunftschancen. Mit dem Kauf dieser Schokoladen leisten Sie einen Beitrag, die Lebens-, Arbeits- und Umweltbedingungen der Menschen in den Anbauländern zu verbessern.“

Ähnliche Einträge

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige