Ansbach Plus | 16. August 2017 AN + | 16.08.2017

Meinungen zur Eyber Kerwa 2017

avatar
  • Am 13. August 2017
Die Eyber Kerwa. Foto: Larissa Noack

Die Eyber Kerwa. Foto: Larissa Noack

Schon wieder vorbei

Leider ist die Eyber Kerwa schon wieder vorbei. Da geht es gerade erst los, die Wolken verziehen sich und man kann den Abend bei Bier und Bratwurst mit seinen Freunden verbringen (und eventuell auch einen über’n Durst trinken) und ehe man sich’s versieht ist das Kirchweihbaum-Aufstellen, der Heimatsumzug und das Frühschoppen am Montag auch schon wieder vorbei und der Alltag macht es sich wieder gemütlich. Man kann sagen, was man möchte – Fakt ist, dass die Eyber Kerwa eines der schönsten Feste in und auch um Ansbach ist und Jung und Alt jedes Jahr aufs Neue dabei ist, die seit Jahrzehnten bestehende Kirchweih zu feiern. Doch wie fanden es die Ansbacher eigentlich?

Schlechte Musik?

Auch wenn sich viel Mühe gegeben wurde, die Ansbacher in richtige Feierstimmung zu bringen, ist das bei einigen leider nur teilweise gelungen. Schuld war die in vielen Kommentaren erwähnte Musik, die ab und zu etwas zu wünschen übrig lies. Ob Rock, Pop oder Klassiker – die Bands, die die Eyber Kirchweih musikalisch untermalten, gaben ihr Bestes. Das soll erst mal einer nachmachen! Trotzdem wurde oft kritisiert, dass die Musik „unter aller …“ war. Auch beispielsweise Timo kommentierte:“Man sitzt sehr schön, aber Musik könnte besser sein!“.

Kein erträgliches Bier

Bei Bier ist es wie bei allem anderen – jeder hat einen anderen Geschmack! Trotzdem schienen die Ansbacher nicht unbedingt glücklich mit dem ausgeschenkten Gerstensaft. Sebastian meinte zum Beispiel:“Tut den Eybern, Ansbachern wem auch immer einfach den Gefallen und schenkt endlich ein erträgliches Bier aus! Das Tucher-Hopfen-Gebräu sollte sich nicht als Bier schimpfen dürfen.“ Welches würdest Du Dir denn nächstes Jahr auf der Eyber Kerwa wünschen?

Außerdem geriet auch der Preis des Bieres in die Kritik, 9,90€ mit Pfand ist nach Robert schon ziemlich happig.

Cooler Cocktailstand

Besonders beliebt zu sein, schien der Cocktailstand auf der diesjährigen Kirchweih. Wer nach der zweiten Maß keinen Bierdurst mehr hat, konnte es sich hier von Caipiriha bis hin zu Cuba Libre schmecken lassen. Dieser Meinung war auch Monika:“Was ich richtig super gefunden habe, ist die Cocktail Bar bei den Garagen gewesen! Hammer Cocktail, gute Preise und tolle Leute die es machen!“

Toller Biergarten

Dass der Distlergarten rund um beliebt war und immer wieder eins der absoluten Highlights ist, war wohl kein Geheimnis. Hier lässt es sich einfach wunderschön sitzen, Bier trinken und quatschen. Auch wenn es eventuell mal kurz nieselt, hält einen das Blätterdach trocken und man kann unbeirrt weiter feiern!

Genauer dieser Biergarten ist es letzten Endes wahrscheinlich auch, der jedes Jahr aufs Neue eine atemberaubend gemütliche Feier-Atmosphäre schafft. Die Kinder können auf Bierbänken und -tischen rutschen, während die Erwachsenen alte Bekannte wiedertreffen.

Resümee

Alles in Allem sind die Ansbacher und vor allem die Eyber trotzdem wie jedes Jahr hin und weg gewesen! Ob das Kirchweihbaum-Aufstellen, der Umzug des Heimatvereins oder die Abende, die bis tief in die Nacht gingen. Monika kommentierte:“Einfach ne tolle Kirchweih, 1000 mal schöner als die Ansbacher!“ Und auch die Meinung von Manuela teilen wohl auch zahlreiche Andere:

„Auch wenn das Ein oder Andere nicht jedem zugesagt haben sollte… Die Eyber Kirchweih ist und bleibt die Eyber Kirchweih.. und die tolle Stimmung der Eyber (bzw. der Pfaffengreuther) und natürlich auch der zahlreichen Besucher ist einfach nur hinreißend. Vor allem darf das seit Jahrzehnten bestehende wunderschön „KULTIGE “ Ambiente nicht vergessen werden..“ Besser hätte man es nicht sagen können!

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige