Ansbach Plus | 23. Juli 2017 AN + | 23.07.2017

Vortrag Klinik Rothenburg: Chancen der individuellen Tumorbehandlung

avatar
  • Am 17. Juli 2017
In der Tumorkonferenz erstellen die Experten der beteiligten Fachgebiete für jeden Patienten einen individuellen Behandlungsplan. Foto: ANregiomed

In der Tumorkonferenz erstellen die Experten der beteiligten Fachgebiete für jeden Patienten einen individuellen Behandlungsplan. Foto: ANregiomed

Möglichkeiten bei der Behandlung bösartiger Erkrankungen

In den letzten Jahren konnten viele neue Therapeutika mit unterschiedlichsten Wirkstoffen, Ansatzpunkten und Wirkmechanismen zur Behandlung von Krebserkrankungen entwickelt werden. So steht heute für viele Tumorerkrankungen eine Reihe von Medikamenten zur Verfügung.

Die geeignete Auswahl der Therapie sowie die Kombination der Wirkstoffe und Dosierungen richten sich nach der Art der Tumorerkrankung und sind dabei an die Möglichkeiten und Wünsche des Patienten anzupassen. Für einige Therapien können Oberflächenstrukturen des Tumors und genetische Veränderungen heute zudem eine genauere Auskunft geben, mit welchem Medikament ein Erfolg zu erwarten ist. Durch die neuen Optionen eröffnen sich für viele Patienten noch weitere Möglichkeiten, wenn eine erste Behandlung keinen Erfolg mehr hat oder nicht gut vertragen wird.

Vortrag am 20. Juli

Der Onkologe PD Dr. Werner J. Heinz leitet in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Würzburg die Hämatologie/Onkologie am Klinikum Ansbach. In seinem Vortrag gibt er einen kleinen Überblick über die Möglichkeiten und Notwendigkeiten der individuellen Anpassung einer Tumortherapie. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 20. Juli, um 19.30 Uhr im Speisesaal der Klinik Rothenburg statt. Der Eintritt ist frei.

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige