Ansbach Plus | 23. Juli 2017 AN + | 23.07.2017

Lys-Jane: Ansbacher Musikerin begeistert mit tiefgründigen Songs

avatar
  • Am 14. Juli 2017

Lys-Jane: „Mein Kopf ist voller Musik“

Unter dem Künstlernamen Lys-Jane singt, spielt und komponiert Janina Meyer aus Petersaurach. Die 26-Jährige berührt ihr Publikum mit tiefgründigen Songs und sanfter Stimme. Im Interview spricht die Künstlerin über ihre Liebe zur Musik und ihr neues Lied „Pusteblume“.

Die Ansbacher Musikerin Lys-Jane. Foto: Lys-Jane

Ansbach plus: Wie bist Du zur Musik gekommen?

Janina Meyer: Als ich noch ein Kind war, hat mir mein Vater immer wieder Lieder auf der Gitarre vorgespielt und dazu gesungen. Daran kann ich mich noch ganz genau erinnern, denn das hat mich sehr geprägt und beeindruckt. Das war für mich einfach wunderschön. Mit neun Jahren wollte ich dann natürlich auch Gitarre lernen und habe mir die ersten Lieder und Akkorde selbst beigebracht. Anschließend bekam ich dann auch Gitarrenunterricht. Gesungen habe ich schon immer gerne.

Ansbach plus: Singst Du hauptberuflich?

Janina Meyer: Ja, ich bin hauptberufliche Musikerin. Unter der Woche unterrichte ich selbständig Gitarre und Gesang und an den Wochenenden bin ich mit meiner Coverband oder mit meinen eigenen Liedern unterwegs. Etwas anderes kam für mich nie in Frage.

Ansbach plus: Wie viel Zeit nimmt deine Musik in Anspruch?

Janina Meyer: Schwer zu sagen wie viel Zeit ich in der Woche mit Musik verbringe. 24 Stunden am Tag abzüglich Schlaf. Entweder ich mache selbst Musik (spiele Gitarre, Geige, Klavier, singe), höre Musik oder ich denke über Musik nach, komponiere, plane, träume. Man kann sagen mein Kopf ist voller Musik und ich habe immer eine Melodie im Ohr, die mich durch den Tag bringt.

Ansbach plus: Mit wie viel Jahren bist Du das erste Mal vor Publikum aufgetreten?

Janina Meyer: So richtig als Sängerin mit meiner Gitarre im Gepäck und meinen eigenen Liedern bin ich das erste Mal mit 16 aufgetreten. Mein damaliger Gitarrenlehrer hatte mir einen Auftritt in einer Bar in Ansbach und auf dem Altstadtfest besorgt. Ich weiß noch, dass ich unglaublich aufgeregt war aber auch sehr stolz. Von da an hatte mich das Bühnenfieber gepackt und ich wollte nicht mehr darauf verzichten.

Ansbach plus: Wie würdest Du deine Musik beschreiben?

Janina Meyer: Meine Musik ist nachdenklich und tiefgründig, wie ich. Jedes Lied hat eine ganz bestimmte Botschaft, die ich den Zuhörern vermitteln möchte, deswegen sind mir die Texte sehr wichtig. Für meine Musik muss man sich Zeit nehmen, das ist nichts für „zwischen Tür und Angel“. Sie ist wie ein vertrautes Gespräch mit dem besten Freund, dem man alles erzählen kann und auch Gefühle offenbaren darf, die man vielleicht schon vor langer Zeit vergessen hat.

Ansbach plus: Schreibst Du deine Lieder selbst?

Janina Meyer: Ja, ich schreibe alle meine Lieder selbst. Eigentlich inspiriert mich alles was ich erlebe, sehe, erfahre und was um mich in der Welt passiert. In meinen Liedern schreibe ich über meine tiefsten Gefühle, jedes einzelne Wort kommt von Herzen und ist ehrlich gemeint. Nach dem Anschlag in Ansbach letztes Jahr hatte ich innerhalb einer Stunde mein Lied „Eine Welt“ geschrieben, weil es einfach so vieles gab über das ich reden musste, das aus mir raus wollte und so konnte ich das ganze dann auch verarbeiten. Mittlerweile nehme ich mir bewusst regelmäßig Zeit, packe meine Gitarre ein, suche mir einen schönen, ruhigen Platz in der Natur und lasse die Welt auf mich wirken. Dann fließen die Lieder oft ganz von selbst.

Ansbach plus: Um was geht es in deinem neuen Song „Pusteblume“?

Janina Meyer: Mein neustes Lied „Pusteblume“ ist eine ganz besondere Liebesgeschichte. Zwei, die sich aus tiefstem Herzen lieben, immer zusammenhalten, füreinander da sind und sich auch ohne Worte verstehen. Sie brauchen nichts weiter als sich selbst, leben sorglos in den Tag, frei und ungezwungen, genießen das Leben ohne Regeln. Sie können nicht ohne den anderen und trotzdem ist jeder unabhängig, kann sein wie er ist. Sie fordern sich gegenseitig heraus aber kommen doch immer wieder zueinander zurück weil sie im Inneren eins sind.

Ansbach plus: Was gefällt dir am besten am Musik machen?

Janina Meyer: Am besten gefällt mir, dass ich einfach ich selbst sein kann. Es zählen keine Oberflächlichkeiten, Musik zeigt wer man wirklich ist. Das ganze Drumherum, Raum und Zeit verschwinden für mich wenn ich singe und es bleibt nur was mich tatsächlich ausmacht. Mit Musik kann man so viel bewirken. Sie bringt Freude, Liebe, Freundschaft, Zusammenhalt, Trost und geht ins Herz. Sie ist meine bessere Hälfte, ohne Musik wäre ich unvollständig.

Ansbach plus: Was ist dein größtes Ziel als Sängerin?

Janina Meyer: Mein Plan für die Zukunft ist es, eine große Tour mit meinen Liedern zu machen, sie überall auf der Welt zu verbreiten und Menschen damit eine Freude zu machen. Dass alle Menschen mit mir zusammen mein Lied „Eine Welt“ singen, das war und wird immer mein größtes Ziel und mein Traum sein.

Ansbach plus: Wo können dich die Ansbacher demnächst hören?

Janina Meyer: Am 1. November diesen Jahres veröffentliche ich mein neues Album „Herzenssprache“. Dazu findet am 28. Oktober im Kunsthaus in der Reitbahn in Ansbach das Releasekonzert statt. Hier können die Gäste schon vor der offiziellen Veröffentlichung mein neues Album kaufen und hören. Karten gibt es online unter www.Lys-Jane.de/tickets

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige