Ansbach Plus | 23. August 2017 AN + | 23.08.2017

11. Ansbacher Skulpturenmeile unter dem Motto „Stahlwelten“

avatar
  • Am 07. Juli 2017
Die erste Skulptur steht: Das Werk "Balance" von Thomas Röthel macht den Anfang. Foto: Larissa Noack.

Die erste Skulptur steht: Das Werk „Balance“ von Thomas Röthel macht den Anfang. Foto: Larissa Noack.

11. Ansbacher Skulpturenmeile

Schon seit mehreren Jahren macht die Stadt Ansbach mit einer ganz besonderen Kunstausstellung von sich reden, der „Ansbacher Skulpturenmeile“. Der Event zeigt die moderne Kunst im öffentlichen Raum, gepaart mit historischen Gebäuden und Plätzen, nutzt aber ebenso modernen Fassaden. Während der Ausstellung, welche von Mitte Juli bis Mitte Oktober stattfindet, zieren nicht nur rund 15 Kunstwerke die Ansbacher Innenstadt, sondern sorgen gleichzeitig für zum Teil spannende Diskussionen.

Die Anfänge

Erstmals fand die Ansbacher Skulpturenmeile, damals noch unter dem Namen „Ansbach beflügelt…“, im Jahr 2003 anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Pferdeplastik „Anscavallo“ auf dem Schlossplatz statt. Bereits ein Jahr später wurde die Veranstaltung unter ihrem jetzigen Namen durchgeführt und zeigt seit 2009 im Zweijahresrhythmus die Werke einheimischer und europäischer Künstler.

Skulpturenmeile 2017

In diesem Jahr lautet das Motto der Ausstellung „Stahlwelten“ und wird mit insgesamt 40 Plastiken der beiden Künstler Herbert Mehler (aus Eisingen bei Würzburg) und Thomas Röthel (Mitteldachstetten), zwischen dem 8. Juli und 8. Oktober, so viele Kunstwerke wie noch nie präsentieren. Finanziert wird die Ausstellung durch das Amt für Kultur und Tourismus der Stadt Ansbach sowie einzelnen Sponsoren.

Die Kunstmeile reicht vom Hofgarten und Schlossplatz über die neugestaltete Promenade bis hin in die historische Altstadt. Die offizielle Eröffnung der elften Ansbacher Skulpturenmeile findet am Samstag, den 8. Juli um 11 Uhr im Zitrushaus im Hofgarten statt. Im August ist außerdem eine zusätzliche Ausstellung mit kleineren Werken, ebenfalls im Zitrushaus im Hofgarten, geplant. Den Flyer zur Ausstellung inklusive genauem Lageplan ist ab Anfang Juli kostenlos im Amt für Kultur und Tourismus erhältlich.

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige