Ansbach Plus | 23. Juli 2017 AN + | 23.07.2017

5 „Was wäre, wenn …“-Sprüche über Ansbach

avatar
  • Am 13. Juni 2017
Was wäre, wenn ...? Foto: Larissa Noack

Was wäre, wenn …? Foto: Larissa Noack

Nörgeln kann jeder

Die Baustellen nerven, Ansbach ist viel zu langweilig und überhaupt gibt es hier kaum Möglichkeiten für Partypeople, die Nacht zum Tag zu machen und zu tanzen, was das Zeug hält. Jaja, die Kritik unter den Beiträgen kann sich schon manchmal häufen und macht den Eindruck, dass Ansbach so gar nicht liebenswert ist.

Umdenken

Doch anstatt immer zu meckern und alle auf den neuesten Stand zu bringen, was jetzt schon wieder nicht passt, könnte man sich auch schöne Gedanken machen. Denn mal ehrlich: Sich dauert über Dinge aufzuregen, die man größtenteils eh nicht ändern kann, macht nur schlechte Laune und ändert auch nicht viel an der Tatsache, dass die Dinge nun mal sind, wie sie eben sind.
Stattdessen sollten diese „Probleme“ dazu einladen, auch mal darüber nachzudenken, was eigentlich wäre, wenn …

„Was wäre, wenn Ansbach komplett baustellenfrei wäre?“

Das Baustellenproblem in Ansbach ist allgegenwärtig und nicht mehr weg zu denken. Werden die einen Bauarbeiten endlich mal abgeschlossen, stößt man sofort wieder auf zwei neue Stellen, an denen gegraben und gebuddelt wird.
Doch was wäre eigentlich, wenn unsere Stadt komplett frei von den nervigen Bauarbeiten wäre?
Man würde binnen Minuten sein Ziel erreichen, würde keine 100 Nerven im Stau verlieren und könnte gut gelaunt zu den Songs im Radio singen. Das wäre ein Leben, oder?

„Was wäre, wenn die Straßenlaternen an der Promenade noch 2 Meter länger wären?“

Nachdem die Promenade in Ansbach jahrelang umgegraben und umgestaltet wurde, erstrahlt sie nun in neuem Glanz: Mehr Parkplätze, viele grüne Bäume und eine extrem breite Fußgängerzone. Die einen finden’s schön, die anderen schrecklich. Doch besonders eine Neuheit zieht immer wieder die Blicke auf sich: Die absolut abgespacten Straßenlaternen! Diese strahlen nämlich viel mehr ins Weltall, als dass sie irgendwelche Straßen beleuchten, wie das bei normalen Laternen der Fall ist. Besonders auffällig ist ihre Höhe – wer braucht so weit oben noch Licht? Und was wäre eigentlich, wenn diese noch zwei, drei Meter länger wären?
Wäre dies der Fall, müssten die Flugzeuge und Hubschrauber um und über Ansbach besonders vorsichtig und konzentriert fliegen, da die Strahler in ihrer Flughöhe sicher irritieren können!

„Was wäre, wenn Ansbach keine Friseure hätte?“

Fragt man die Ansbacher, welche Läden es in unserer Stadt genug gibt und man nicht noch einen weiteren bräuchte, dauert es nicht lange, bis in den Kommentaren das Wort „Friseur“ auftaucht. Gefühlt an jeder Ecke kann man sich hier die Haare schneiden und beraten lassen, wenn es ums Thema „Styling“ geht.
Doch was wäre, wenn genau der andere Fall eintreten würde, und man in Ansbach auf keinen einzigen Friseur treffen würde? Denn genau das führt sicher beim ein oder anderen zu Komplikationen! Klar, wir könnten es wieder wie früher machen, und unsere Haare von unseren Müttern schneiden lassen.
Doch früher oder später würde es bestimmt dazu führen, das sowohl Mann, als auch Frau in Ansbach bodenlanges Haar trägt und so gleichzeitig allen Straßenkehrern die Jobs wegnehmen würde.

„Was wäre, wenn das Anscavallo kein Pferd wäre?“

Auch über das Kunstwerk auf dem Schlossplatz kann man sich streiten, fest steht aber, dass das metallerne, übergroße Pferd auf jeden Fall ein Hingucker ist. Doch was wäre, wenn man sich damals gar nicht dazu entschieden hätte, ein Pferd auf den Platz zu setzen, sondern ein ganz anderes Tier?
Natürlich müsste das Werk dann auch anders heißen! Würde man die Statue beispielsweise „Ansquallo“ nennen, würde man zukünftig nicht mehr auf ein Pferd treffen – sondern auf eine überdimensionale, metallerne Qualle!

„Was wäre, wenn Ansbach Biergärten ohne Ende hätte?“

Der Sommer ist da! Und damit auch wieder die Jahreszeit, in der man wohl mehr Stunden im Freien verbringt, als auf der Arbeit oder in der Schule. Besonders beliebt ist es, die Abendstunden in einem der Ansbacher Lokale zu verbringen. Doch geht es darum, den Abend oder auch beispielsweise die Mittagspause bei einem Bier und ein Paar Bratwürsten mit Kraut in einem Biergarten zu verbringen, wird es definitiv schwierig!
Doch was wäre, wenn Ansbach Biergarten ohne Ende hätte? Wenn man sich trotz Biergarten-Map, Preisvergleiche und Rezensionen nicht entscheiden könnte, in welchem Biergarten man heute wieder den Abend verbringen könnte?

More Ideas

Auch wenn dieser Artikel mit einem kleinen Augenzwinkern zu sehen ist, sollte man ab und zu vielleicht mal umdenken, um zu bemerken, dass es einem gar nicht so schlecht geht, wenn man genauer darüber nachdenkt. Fallen Dir noch weitere „Was wäre, wenn …“-Sprüche über Ansbach ein? Dann kommentiere deine Ideen unter den Beitrag!

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige