Ansbach Plus | 25. Juni 2017 AN + | 25.06.2017

Was ist mit den Waidlein’s Brezen passiert?

avatar
  • Am 12. Juni 2017
Brezenhaus

Brezenhaus der Waidlein-Bäckerei an der Riviera.

Brezen-Liebe

Wirklich jeder kannte sie und wirklich jeder hat sie geliebt! Die Waidlein’s Brezen waren einfach der absolute Hammer und das Highlight jeder Mittagspause. Sie waren alles andere als stinknormal – ob mit Butter oder ohne, sobald man in den Genuss dieser Brezen mit dem feinkörnigen Salz kam, schwebte man automatisch auf Wolke 7. Doch wenn ganz Ansbach ausnahmslos den leckeren Laugenteilen verfallen war, wieso gibt es sie schon seit einigen Jahren nicht mehr?

Erfolglose Suche?

Nach ausgiebiger Recherche und Nachfrage beim Stadtarchiv sind auch wir nicht wirklich fündig geworden. Richtig bekannt geworden sind die Waidlein’s Brezen wohl durch das kleine Holzhäuschen, das als Verkaufsstand genutzt wurde und zeitweise am Herrieder Tor und auch an der Riviera aufgestellt war.

Geschichte der Bäckerei „Waidlein“

Gebacken wurden sie allerdings in der Neustadt, um genau zu sein, im Haus 41. Die Ansbacher Neustadt ist bereits über 500 Jahre alt und war der Sitz der meisten Handwerkerhäuser damals.
So auch das Haus 41, dass über 100 Jahre lang von einer Bäckerei beherbergt war. 1921 kam der Unterfranke Hans Waidlein in die Markgrafenstadt und begann eine Lehrstelle bei der Bäckerei Emmert. Nach seiner Ausbildung erwarb der junge Bäckermeister dann 1939 das Haus 41 und somit auch die Bäckerei.

Mit viel Durchaltevermögen gelang es Hans Waidlein zusammen mit seiner Frau die Bäckerei trotz Krieg und Nachkriegszeit aufzubauen und unter anderem seine leckeren Brezen an den Mann zu bringen.
33 Jahre lang führte Hans die Bäckerei, bevor er in den Ruhestand ging und sie an seinen Sohn übergab.

Das Haus 41 in der Neustadt. Foto: Isabella Noack

Das Haus 41 in der Neustadt. Foto: Isabella Noack

Weiterhin ein Rätsel

Doch wieso wurde die Bäckerei dann vor einigen Jahren geschlossen, wenn doch jeder heiß auf die Waidlein’s Brezen war?
Leider haben wir hierzu keine näheren Informationen gefunden, um dem Rätsel ein Ende zu setzen und das Geheimnis um die verschwundenen Brezen zu lüften.

Da die Ansbacher aber immer ihre Augen und Ohren offenhalten und man hier viel über Kontakte in Erfahrung bringen kann, hoffen wir auf interessante Informationen. Wer weiß mehr? Und kann jemand die Frage beantworten, ob es irgendwann ein Comeback der Waidlein’s Brezen geben wird?
Denn wir sind sicher nicht die Einzigen, die sie unbedingt zurück haben wollen!

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige