Ansbach Plus | 23. Juli 2017 AN + | 23.07.2017

Frontal mit Linienbus kollidiert: Motorradfahrer tödlich verunglückt

avatar
  • Am 20. Mai 2017

Frontal mit Bus zusammengestoßen

DINKELSBÜHL. Beim Zusammenstoß mit einem unbesetzten Linienbus kam am Samstagabend (20.05.2017) auf der Kreisstraße AN44 zwischen Dinkelsbühl und Hardhof (Landkreis Ansbach) ein Motorradfahrer ums Leben.

Der Busfahrer (66) erlitt einen Schock, der Bus brannte komplett aus.

Symbolfoto: Pascal Höfig

Symbolfoto: Pascal Höfig

Auf Gegenfahrbahn geraten

Der 66-Jährige war während einer Dienstfahrt mit dem Bus gegen 19:45 Uhr auf der Kreisstraße in Richtung Dinkelsbühl unterwegs, als ein entgegenkommender Fahrer mit seinem Krad aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet und frontal mit dem Bus zusammenstieß.

Bus brennt komplett aus

Der Busfahrer konnte sein Fahrzeug verlassen, bevor das Motorrad und der Bus in Flammen aufgingen.

Reanimationsversuche beim Kradfahrer durch Notarzt und Rettungsdienst blieben erfolglos, er verstarb noch an der Unfallstelle. Der Busfahrer kam vorsorglich mit dem Rettungsdienst in eine Klinik.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Dinkelsbühl und Segringen waren mit Löscharbeiten beschäftigt. Für die Dauer der Unfallaufnahme durch die Polizeiinspektion Dinkelsbühl war die Kreisstraße über Stunden komplett gesperrt.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ansbach kam ein Sachverständiger zur Erforschung der Unfallursache vor Ort.

Der Gesamtsachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 15.000 Euro.


Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Polizeipräsidium Mittelfranken.

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige