Ansbach Plus | 21. August 2017 AN + | 21.08.2017

Überlebenstipps für einen schlechten Frühling

avatar
  • Am 05. Mai 2017
Die Residenz bei schlechtem Wetter. Foto: Isabella Noack

Die Residenz bei schlechtem Wetter. Foto: Isabella Noack

Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt

Momentan durchläuft man tagtäglich ein wahrhaftes Wechselbad der Gefühle.

Von strahlendem Sonnenschein bis Graupel ist zur Zeit an einem einzigen Tag alles möglich. Die gute Laune, die während der Sonnenstunden herrscht, ist bei grauem Himmel ganz schnell wieder verflogen. Aber das kann doch nicht wahr sein im Frühling? Dann, wenn alle Blumen erblühen und alles wieder zum Leben erwacht, lassen wir unseren Kopf hängen? Um der miesen Laune zu entfliehen, haben wir hier ein paar Tipps wie man den Ansbacher Frühling zum „Fröhling“ macht.

Raus und Sonne tanken

Es gilt, jede gute Wetterphase zu nutzen. Das tut man am besten mit einem entspannten Spaziergang oder einem gemütlichen Picknick, und zwar nicht nur nach Feierabend und am Wochenende, sondern auch in der Mittagspause.

5 Orte, um die sonnige Mittagspause zu genießen

Gerade unter der Woche lässt man sich schnell mal von dem Alltagstrott und den zahlreichen Stunden im Büro oder der FH runterziehen. Genau deswegen sollte man jede freie Minute nutzen, um den Kreislauf in Schwung zu bringen. Die frische Luft und auch die vereinzelten Sonnenstrahlen wirken sich nämlich nicht nur positiv auf den Körper, sondern auch auf das eigene Wohlbefinden aus.

Frischekick

Nach einem ausgiebigen Spaziergang oder einfach zwischendurch, so eine richtige Vitaminbombe tut immer gut. Nicht ohne Grund werden die kunterbunten Smoothies in allen Klatsch und Tratsch Zeitschriften schon immer glorreich beworben. Sie schmecken nicht nur unglaublich lecker, sondern helfen auch dabei gesund durch die anfänglich kühle Frühlingszeit zu kommen.

Ob man sie nun in einem der vielen Cafés und Saftläden in Ansbach oder selbstgemacht im Eigenheim genießt, ist ganz egal. Hauptsache ist, jetzt Smoothies zu schlürfen und gute Laune und Gesundheit zu tanken!

Wo Du die besten frisch gepressten Säfte und Smoothies bekommst, liest Du hier!

Streicheleinheiten

Was hat schon immer am besten gegen betrübte Stimmung geholfen? Genau: Tiere! Wer aber keine Lust auf Hamster, Hund& Co. hat und sich lieber an etwas Gefährlicheres wagen möchte, sollte mal im Raubkatzen-Asyl in Wallersdorf vorbeischauen. Dieses bietet seinen Besuchern nicht nur die Möglichkeit die Tiere zu bestaunen, sondern geben auch viele Informationen über die verschiedenen Raubkatzen.

Kaffeeklatsch

Um dem Trübsal ein Ende zu setzen, ist es auch immer ratsam, einfach mal auf andere Gedanken zu kommen. Womit fällt das leichter als in lockerer Runde bei Kaffee und Kuchen? Mit Freunden lässt es sich doch immer am schönsten über Gott und die Welt reden.

Unsere 5 Besten Cafés in Ansbach

Gute Freunde verstehen es, einen auf andere Gedanken zu bringen und schaffen es immer wieder, einen zum Lachen zu bringen. Bei entspannter Atmosphäre kann man so einfach in Erinnerungen schwelgen, neue Abenteuer planen und sich gegenseitig über den neusten Klatsch und Tratsch unterhalten.

Entspannung pur

Es gibt Tage, an denen braucht man einfach Zeit für sich. Einen klaren Kopf bekommen und die Ruhe genießen steht dann auf dem Programm. Das ständige Gerede und die tägliche Informationsflut kann einem schon mal zu Kopf steigen – und dann kommt auch noch das miese Wetter dazu! Daher sollte man sich ab und an auch mal selbst eine Auszeit gönnen. Eine professionelle Massage oder Beautybehandlung kann beim vertreiben der Frühjahrsmüdigkeit nicht schaden. Unsere 5 Besten Orte für das eigene Wohlbefinden bieten eine kleine Auswahl an Ansbachs Wellness Oasen für jedermann.

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige