Ansbach Plus | 22. Juli 2017 AN + | 22.07.2017

Tragisches Unglück in Baumarkt: Kunde von Betonsteinen erschlagen

avatar
  • Am 16. April 2017

Schrecklicher Unfall

FÜRTH. Am Vormittag des 15.04.2017 ereignete sich in einem Baumarkt in Fürth ein tragisches Unglück. Ein 31-Jähriger aus dem Landkreis Ansbach verlor dabei sein Leben.

Gegen 11:30 Uhr – so der aktuelle Ermittlungsstand der Polizei – war ein Staplerfahrer des Baumarktes mit Arbeiten an einem größeren Stapel Paletten, die wiederum mit Porenbetonsteinen beladen waren, beschäftigt.

Rettungsdienst im Einsatz - Foto: Pascal Höfig

Rettungsdienst im Einsatz – Foto: Pascal Höfig

Über einer Tonne Betonstein

Aus noch ungeklärten Gründen löste sich plötzlich eine Palette mit einem Gesamtgewicht von über einer Tonne und fiel auf einen Kunden.

Obwohl ein Notarzt und der Rettungsdienst innerhalb von nur wenigen Minuten zur Stelle waren, kam für den 31-Jährigen aus dem Landkreis Ansbach jedwede Hilfe zu spät.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken leitete die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen vor Ort ein.

Die Spurensicherung und die abschließende Sachbearbeitung übernahmen Beamte der Fürther Kriminalpolizei.

Zeuge gesucht

Im Zusammenhang mit dem Vorfall sucht die Kripo Fürth nach einem Zeugen, der den Vorfall möglicherweise beobachtet haben könnte.

Er hielt sich am Unfallort auf und soll einen blauen Kombi oder Kastenwagen gefahren haben.

Dieser Zeuge sowie weitere Personen, die Hinweise über den Geschehensablauf geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 09 11 2112 – 3333 in Verbindung zu setzen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidium Mittelfranken.

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige