Ansbach Plus | 26. Mai 2017 AN + | 26.05.2017

Eugen’s Weinstube: Fränkisch-rustikaler Charme

avatar
  • Am 13. April 2017

„Seids friedlich und freut euch“

Fränkische Weine, Katzbrot und Bier: In Eugen’s Weinstube wird Tradition groß geschrieben. Seit über 100 Jahren genießen Ansbacher in den Wänden der Kneipe ihr Wochenendbier, spielen Karten zusammen oder musizieren gemeinsam.

Norbert Imschloß betreibt Eugen’s Weinstube. Foto: Franziska Roos

In bester Ansbacher Innenstadtlage liegt Eugens‘ Weinstube in der Pfarrstraße 35. Schon beim Betreten der Kneipe fällt sofort die rustikale und gemütliche Ambiente auf: Der dunkle Raum mit der braunen Holzverkleidung und dem hölzernen Ofen wird durch zwei große Fenster und ein paar herunterhängende Lampen erhellt. „Eugen’s Weinstube hat eben einen ganz eigenen Charakter mit  einer heimeligen und gemütlichen Atmosphäre“, erklärt Besitzer Norbert Imschloß. Der 59-Jährige hat vor zehn Jahren die Kneipe von Eugen Berberich übernommen.

Eugen’s Weinstube. Foto: Franziska Roos

Essen

In Eugen’s Weinstube kommen nur hausgemachte, fränkische Speisen auf den Tisch, der Fokus soll jedoch auf den Getränken liegen, weshalb Norbert ausschließlich Snacks anbietet. Auf der großen Kreidetafel über dem Tresen stehen fränkische Leckereien wie Kartoffelsalat, Katzbrot oder Brotscheiben mit Schwarzwälder Schinken sowie Emmentaler.

Eugens Weinstube. Foto: Franziska Roos

Drinks

In Eugen’s Weinstube ist der Name Programm: Auf Norberts Weinkarte sind regionale Weine aus Franken zu finden, der Hausshoppen weiß kostet 3,40 Euro, den Bachchus gibt es für 4,10 Euro. Neben dem fränkischen Traditionsgetränk gibt es auch eine große Auswahl an alkoholfreien Getränken, Kaffee und Tee, Biere und Spirituosen.

Eugen’s Weinstube. Foto: Franziska Roos

Highlights

Ein regelmäßiges Highlight sind die Jam-Sessions, die jeden ersten Donnerstag im Monat stattfinden. Eingeladene Gäste oder der Wirt selbst mit dem Akkordeon musizieren gemeinsam mit den Gästen. Die Musik spielt bei Norbert eine wichtige Rolle: In der Kneipe gibt es ein großes Regal mit CDs, aus denen der Kneipenbesitzer passend zu den Gästen und zur Stimmung auswählt. „Meist ist es eine bunte Mischung aus Folk und Folk-Pop“, so Norbert Imschloß. In Eugen’s Weinstube werden zudem regelmäßig Schafskopf, Skat und andere Kartenspiele gespielt.

Specials

In Norberts Traditionskneipe gibt es zwar keine Happy Hour, dafür sind die Preise sowohl für Getränke als auch für Speisen absolut angemessen und kundenfreundlich. Eine Preissenkung zu einer bestimmten Uhrzeit würde die falschen Leute anlocken und die friedliche Ambiente stören, so Norbert Imschloß. Die sei in seiner Kneipe nämlich besonders: „In Eugen’s Weinstube ist jeder willkommen, Intoleranz hingehen nicht“, betont der 59-Jährige. Hier herrscht das Motto „seids friedlich und freut euch“, so der Ansbacher Wirt.

Wie, wo, was?

  • Wo: Pfarrstraße 35, 91522 Ansbach
  • Tel.: 0981 – 35 77 435
  • Öffnungszeiten Dienstag bis Samstag von 17 bis 1 Uhr.

 

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige