Ansbach Plus | 25. April 2017 AN + | 25.04.2017

Schwerer Unfall auf A7: Eine Person lebensgefährlich verletzt

avatar
  • Am 10. April 2017

Gegen die Mittelschutzplanke gestoßen

A7/AS Dinkelsbühl und Feuchtwangen/West. Ein Pkw befuhr am Samstag gegen 06:40 Uhr. die A 7 in Richtung Norden. Wegen Unachtsamkeit des 26-jährigen Fahrers geriet sein Fahrzeug zu weit nach links, schleuderte und stieß gegen die Mittelschutzplanke. Der Pkw blieb quer zur Fahrbahn stehen.

Symbolbild: Pascal Höfig

Symbolbild: Pascal Höfig

In querstehende Fahrzeug gekracht

Unmittelbar danach erkannte ein nachfolgender Pkw-Fahrer die Situation nicht und prallte gegen das querstehende Fahrzeug. Der Beifahrer des querstehenden Fahrzeugs, ein 47-Jähriger, wurde mit dem Rettungshubschrauber mit lebensbedrohlichen Verletzungen in eine Klinik geflogen.

Im anderen Pkw wurden beide Insassen verletzt in Krankenhäuser verbracht. Es entstand Gesamtschaden in Höhe von ca. 25000 Euro.

Die BAB war für die Dauer von 4 Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Dinkelsbühl ausgeleitet. An der Ausleitung bildete sich ein 7 km langer Stau.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des VPI-Ansbach.

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige