Ansbach Plus | 23. Juni 2017 AN + | 23.06.2017

Passionsandachten 2017 in St. Johannis und St. Gumbertus

Der Marienaltar in der Schwanenritterkapelle in St. Gumbertus. Foto: Goede

Der Marienaltar in der Schwanenritterkapelle in St. Gumbertus. Foto: Goede

Am Aschermittwoch, 1. März beginnen die Passionsandachten immer zur Mittagsstunde in der St. Johanniskirche um 12.00 Uhr. Bis zum Mittwoch vor Palmsonntag wird die Passion Jesu und ihre Bedeutung für das Leben heute im Mittelpunkt dieser kurzen Mittagsandachten, an denen auch Orgelmusik erklingen wird, stehen.

Die Passionsgottesdienste beginnen in St. Gumbertus am 10. März um 18.00 Uhr. Diesen Gottesdienst wir Frau Pfarrerin Susanne Marquardt halten. Musikalisch wird er von der Ansbacher Kantorei unter der Leitung von Carl Friedrich Meyer musikalisch mitgestaltet.

Am 17. März ist der nächste Passionsgottesdienst. Predigt: Pfarrer Dr. Kuhn, musikalische Gestaltung: Ulrike Koch.

Den Passionsgottesdienst am 24. März werden Pfarrer Thomas Meister und Kantor Carl Friedrich Meyer gestalten.

Am 31. März wird Vikarin Mona Böhm predigen und Ulrike Walch Orgel spielen. Der Frauenchor „Cantamus“ singt unter der Leitung von Sabine Rusam.

Der letzte Passionsgottesdienst ist am 7. April. Predigt: Pfarrerin Heike Stillerich, Musik: Gottesdienstchor „AnKlang“ unter der Leitung von Carl Friedrich Meyer.

Die Passionsgottesdienste in St. Gumbertus finden jeweils um 18.00 Uhr in der großen Kirche statt.

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige