Ansbach Plus | 23. Juni 2017 AN + | 23.06.2017

Auf den Spuren der Reformation

avatar
Stadtführung vor der Residenz -Foto: Jim Albright

Stadtführung vor der Residenz -Foto: Jim Albright / Stadt Ansbach

Jubiläumsjahr

Im Zuge des Jubiläumsjahres 2017 „500 Jahre Reformation“ werden in Ansbach verstärkt Stadtführungen angeboten. Die kundigen Stadtführer begeben sich mit den interessierten Teilnehmern auf die Spuren der Reformation in Ansbach.

Diese finden sich z.B. in den eindrucksvollen Glasfenstern der Johanniskirche und dem barocken Predigtsaal von St. Gumbertus. Außerdem wird auch die Synagoge besichtigt.

Informationen zur Stadtführung

Die Stadtführungen zur Reformation am 4., 11., und 18. März beginnen um 15 Uhr an der Pferdeplastik „Anscavallo“ am Schlossplatz und dauern ca. 120 Minuten. Ihre Teilnahmekarte können Sie vorab im Amt für Kultur und Tourismus oder vor Ort beim Stadtführer erwerben.

Die Teilnahme kostet pro Person 6,00 Euro (Schüler, Studenten und Schwerbehinderte 4,- Euro, Kinder unter 12 Jahre kostenlos).

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Ansbach.

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige