Ansbach Plus | 22. Juli 2017 AN + | 22.07.2017

107 Fälle: Arzt soll Patientinnen sexuell missbraucht haben

avatar
  • Am 10. Februar 2017

Sexueller Missbrauch an Patientinnen

FEUCHTWANGEN. Wie die Staatsanwaltschaft Ansbach bestätigte, ist ein Allgemeinarzt aus Feuchtwangen am 1. Februar 2017 wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs verhaftet worden. Ermittelt wird in 107 Fällen.

Symbolbild Arzt - Foto: pixabay

Symbolbild Arzt – Foto: pixabay

Behandlungsverhältnis missbraucht

Konkret wird dem 63-Jährigen vorgeworfen im Zeitraum zwischen 2012 und 2015 sexuelle Verhältnisse zu Patientinnen gehabt zu haben, deren psychische Krankheit er dazu ausgenutzt haben soll. Damit hat er das Behandlungsverhältnis zu Schutzbefohlenen missbraucht, so die Staatsanwaltschaft. Bei den Opfern handelt es sich um drei erwachsenen Frauen.

Dem Mann droht eine Gefängnisstrafe zwischen drei Monaten und fünf Jahren.

Vorwürfe eingeräumt

Laut mehreren übereinstimmenden Medienberichten hat der Mann, der für die ÖDP im Kreistag sitzt, die Vorwürfe zwischenzeitlich vollumfänglich eingeräumt. Er möchte auch politisch seine Ämter voll niederlegen.

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige