Ansbach Plus | 26. Mai 2017 AN + | 26.05.2017

Neustadt: Mehrere Bäume wegen Schädlingen gefällt

avatar

Neubepflanzung geplant

In der Ansbacher Neustadt sieht es seit einiger Zeit anders aus: Mehrere Bäume wurden als Vorbereitungsmaßnahme für die Sanierung der Neustadt gefällt. Aktuell laufen dort Bauarbeiten zur Erneuerung der Vorsorgungsleitungen im Untergrund.

In der Neustadt wurden mehrere Bäume gefällt – Foto: privat

Laut Anne Ziegler, Pressesprecherin der Stadt, sah die ursprüngliche Planung den Erhalt der beiden Apfeldorne am Platz nördlich des Neuen Tores vor. „Vor allem der nördliche Apfeldorn zeigte jedoch jüngst starke Absterbeerscheinungen, indem er kaum und zu kleines Blattwerk bildete. Weiterhin wies er im Stammbereich Pilz-Fruchtkörper als auch Insektenlöcher auf“, so Ziegler.

Befall von Weidenbohrer und Feuerschwammpilz

Ein Gutachter diagnostizierte daraufhin einen Befall durch den Weidenbohrer und einen Feuerschwammpilz. Auch der Nachbarbaum war dem Experten zufolge in keinem optimalen Zustand, für ihn prognostizierte er eine Lebenserwartung von 5 bis 10 Jahren, die vermutlich durch die baustellenbedingten Stressfaktoren erheblich verkürzt worden wären.  Der Gutachter empfahl, beide Bäume zu fällen und eine grundlegende Standortsanierung, um für die Neupflanzungen optimale Bedingungen zu bieten. Nach Beendigung der Bauarbeiten in der Neustadt sollen an gleicher Stelle drei neue Bäume gepflanzt werden.

 

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige