Ansbach Plus | 17. August 2017 AN + | 17.08.2017

Wohnmobil gerät in Gegenverkehr

avatar
  • Am 27. Januar 2017

Verkehrsunfall mit Verletzten

ANSBACH. Am Donnerstag, 26.01.2017, 18:55 Uhr, bog ein 67-Jähriger mit seinem Pkw Audi aus der Kaserne Katterbach auf die B14 nach links in Richtung Ansbach ab. Laut Zeugenaussagen muss der 67-jährige Fahrzeugführer hier bei Rot über die Ampel gefahren sein.

Anschließend fuhr er zuerst auf dem Seitenstreifen, bevor er wieder auf die Fahrbahn zurückkehrte. Hier kam er auf die Fahrbahnseite des Gegenverkehrs, wo er ca. 150 bis 200m zurücklegte. Hier kam es zum Zusammenstoß mit einem Wohnmobil Citroen im Gegenverkehr.

Blaulicht - Symbolbild: Pascal Höfig

Blaulicht – Symbolfoto: Pascal Höfig

Ins Bankett ausgewichen

Der 75-jährige Fahrer des Wohnmobils versuchte den Zusammenstoß noch zu vermeiden, indem er versuchte ins Bankett auszuweichen und stark bremste. Den Zusammenstoß konnte er jedoch nicht verhindern.

Durch den Verkehrsunfall wurde der 67-jährige Führer des Pkw Audi schwer verletzt, es besteht jedoch keine Lebensgefahr. Die genauen Verletzungen des Unfallverursachers sind noch nicht bekannt, ebenso wie die Unfallursache. Ein Alkotest verlief negativ. Am Pkw Audi entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro, der Sachschaden am Wohnmobil beträgt ca. 20.000 Euro.

Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Ansbach unter Telefon 0981/9094114 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ansbach.

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige