Ansbach Plus | 18. August 2017 AN + | 18.08.2017

Morgenmuffel: 5 Tipps zum Aufstehen

avatar

Morgens (nicht) top motiviert

Kaum jemand hat Spaß daran, morgens aufzustehen. Das gemütliche Bett zu verlassen, kann Überwindung kosten. Problematisch wird es natürlich, wenn aus den 5 Minuten Schlummern 60 Minuten werden. Das hat vermutlich fast jeder von Euch schon mindestens einmal erlebt. Dann heißt es Hetzen und der gute Start in den Tag ist endgültig dahin.

Symbolbild Schlafen - Foto: Pascal Höfig

Symbolbild Schlafen – Foto: Pascal Höfig

Schlaf tracken per App

Natürlich gibt es zahlreiche Wecker-Apps. In der Regel verfügt jedes Smartphone über eine hauseigene. Allerdings gibt es auch sogenannte Schlaftracking-Apps. Diese ermitteln in welcher Schlafphase Ihr euch befindet. Dadurch werdet Ihr angenehmer geweckt.

Bei der App „Sleep as Android“ beispielsweise kann die früheste und späteste Weckzeit eingestellt werden. In diesem Zeitraum weckt die App Euch möglichst passend zur aktuellen Schlafphase. Das Konzept solcher Apps beinhaltet häufig auch besondere Möglichkeiten, den Wecker auszustellen. So kann der Wecker durch einfaches Tippen, Rechenaufgaben oder einen zu scannenden QR-Code ausgeschaltet werden. Auf diese Weise wird Euer Gehirn wacher und Ihr weniger schläfrig. Oder Ihr seid gezwungen aufzustehen, um beispielsweise den QR-Code im Bad zu scannen. Auch ohne App ist es ratsam den Wecker so zu platzieren, dass er im Liegen nicht zu erreichen ist.

Die Apps findet Ihr im Play Store und App Store. In der Regel stehen Teilversionen solcher Apps zum Testen zur Verfügung. Die Vollversionen kosten meist 1,99€ bis 3,99€ und bieten zusätzliche Features.

Glas Wasser

Stellt Euch ein Glas in Reichweite. Ein, zwei Gläser Wasser direkt nach dem Aufwachen machen wach und kurbeln den Stoffwechsel an. Außerdem ist es gut möglich, dass Euch dann bewusst wird, dass Ihr auf Toilette müsst. Heißt auch, die Wahrscheinlichkeit sinkt, dass Ihr liegen bleibt und nochmal einschlaft.

Frühstück

Wer pünktlich aufsteht, hat mehr Zeit für ein gutes Frühstück. Häufig wird das Frühstück als die wichtigste Mahlzeit des Tages bezeichnet. Ihr solltet innerhalb der ersten Stunde nach dem Aufstehen frühstücken. Die Vorbereitung am Vorabend spart Zeit und verpflichtet zum Essen. Versucht Euch mit dem Gedanken an ein schönes Frühstück zu motivieren. Das klappt vermutlich für manche mehr, für andere weniger – wie alle der hier aufgeführten Tipps.

Ausgiebig Frühstücken als Anreiz zum Aufstehen: Pascal Höfig

Ausgiebig Frühstücken als Anreiz zum Aufstehen – Foto: Pascal Höfig

Licht und Fenster

Nicht umsonst gibt es Wecker, die Sonnenlicht simulieren. Sonnen- beziehungsweise Tageslicht sind natürliche Wachmacher. Gerade in kalten Jahreszeiten haben nur wenige ihr Fenster über Nacht angekippt. Zum Aufstehen heißt es also Rollo hoch oder Vorhänge zur Seite und das Fenster auf! Frische Luft und Licht erleichtern Euch den Morgen. Und für die frühen Frühaufsteher unter Euch: Wenn es draußen noch duster ist, direkt mit dem Wecker das Licht einschalten.

Sex am Morgen

Sex am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen. Dieses Sprichwort trifft tatsächlich zu. Der Körper produziert Endorphine beim Sex. Das Ganze macht demnach tatsächlich glücklich und bringt gute Laune. Laut einer Langzeitstudie der englischen Universität in Bristol ist Sex gesund – je mehr Sex eine Person hat, desto gesünder ist sie. Warum also nicht bereits am Morgen damit anfangen? Auch die Singles unter Euch brauchen sich in der Hinsicht nicht zu sorgen, denn die gesundheitsförderliche Wirkung erreicht man auch allein.

Organisation ist alles

Natürlich ist ein gewisses Maß an Motivation notwendig, um die morgendliche beziehungsweise vorabendliche Routine umzustellen. Allerdings wird die Umstellung in der Regel belohnt. Entspannter in den Tag starten, bessere Laune, weniger Stress und dadurch gesünder. Und wenn alle tollen Tipps versagen und Ihr doch mal nicht pünktlich aus dem Bett kommt, hilft Euch Organisation. Legt Sachen, die Ihr mitnehmen müsst, immer an dieselbe Stelle. So kommt Ihr am frühen Morgen nicht ins Suchen und wisst genau, dass der Schlüssel im Flur auf der Kommode liegt. Außerdem spart Ihr Zeit und Sorgen, indem Ihr bereits am Abend Outfit und Tasche bereitlegt.

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige