Ansbach Plus | 22. August 2017 AN + | 22.08.2017

Auffahrunfälle in Ansbach

avatar

Bahnhofstraße

Ansbach. Am Montag, 16.01.2017, 16.00 Uhr, kam es in der Bahnhofstraße zu einem Auffahrunfall, als ein 48-Jähriger mit seinem Pkw Mercedes verkehrsbedingt anhalten musste und eine nachfolgende 19-jährige Schülerin mit ihrem Pkw BMW dies zu spät erkannte und auf den vorausfahrenden Mercedes auffuhr.

Durch den Auffahrunfall wurde am Pkw BMW die komplette Fahrzeugfront eingedrückt, der Sachschaden beträgt ca. 2.500 Euro. Am Pkw Mercedes wurden der Kofferraum sowie der hintere Stoßfänger beschädigt, hierbei beträgt der Sachschaden ca. 1.000 Euro.

Bandelstraße

Ansbach. Am Montag, 16.01.2017, 10.45 Uhr, befuhr eine 44-Jährige mit ihrem Pkw Fiat Bravo die Bandelstraße stadteinwärts und musste verkehrsbedingt an der Kreuzung Bandelstraße / Stettiner Straße an der roten Lichtzeichenanlage anhalten.

Dies erkannte eine nachfolgende 40-jährige Führerin eines Pkw Opel Corsa zu spät und fuhr auf den Pkw Fiat Bravo auf. Hierdurch entstand am Pkw der Unfallverursacherin Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro, der Sachschaden am Pkw Opel Corsa beträgt ca. 2.000 Euro.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ansbach. 

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige