Ansbach Plus | 22. August 2017 AN + | 22.08.2017

Verkehrsunfall mit mehr als 200 km/h

avatar

Wohnmobil-Lenkerin unterschätzt Geschwindigkeit

Schnelldorf. Gestern Nachmittag gegen 13:30 Uhr wechselte eine 52-jährige Frau aus Dresden auf der A 6 zwischen dem Autobahnkreuz Feuchtwangen/Crailsheim und der Anschlussstelle Schnelldorf Richtung Heilbronn von der rechten auf die linke Fahrspur, um einen Lkw zu überholen. Sie fuhr mit ihrem Wohnmobil etwa 100 km/h.

Dabei unterschätzte sie die Geschwindigkeit eines auf dem linken Fahrstreifen herannahenden Pkw, so dass es zum Zusammenstoß kam. Vor dem Hintergrund, dass der von hinten kommende Pkw nach Angaben des Fahrers, mit mehr als 200 km/h unterwegs war, hatte der 30-jährige Crailsheimer enormes Glück den Verkehrsunfall unverletzt überstanden zu haben. An seinem Pkw entstand ein Sachschaden von mehr als 20.000 €. Am Wohnmobil der Unfallverursacherin etwa 2000 €.

Da solch hohe Geschwindigkeiten sehr schwer einzuschätzen sind, traf nach Ansicht der Beamten der VPI Ansbach, die Lenkerin des Wohnmobils nur eine geringe Schuld, weshalb auf eine Anzeige verzichtet wurde.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Ansbach. 

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige