Ansbach Plus | 21. August 2017 AN + | 21.08.2017

Falsche Spendensammler auf dem Weihnachtsmarkt

avatar
  • Am 06. Dezember 2016

Verdächtige festgenommen

Ansbach. Am Montag, 05.12.20.16, 18.15 Uhr, fielen einer Fußstreife auf dem Weihnachtsmarkt am Martin-Luther-Platz zwei Frauen auf, die offensichtlich „Spenden“ sammeln wollten. Die beiden Frauen befanden sich gerade in einem Gespräch mit zwei bislang unbekannten Personen.

Als die beiden Frauen die Fußstreife bemerkten, rannten diese über den Weihnachtsmarkt davon und versuchten auf ihrer Flucht sich der mitgeführten Spendenzettel zu entledigen.

Symbolfoto Glühwein – Foto: Pascal Höfig

Symbolfoto Glühwein – Foto: Pascal Höfig

Für „Landesverband für Behinderte und Taubstumme“

Die beiden Frauen im Alter von 19 und 30 Jahren konnten nach kurzer Verfolgung festgenommen werden. Die jüngere der beiden versuchte noch einen der mittgeführten Spendenzettel zu zerreißen, was verhindert werden konnte. Es konnte dann festgestellt werden, dass die beiden Frauen mittels selbstgefertigter Spendenzettel und Spendenlisten vorgaben, für den „Landesverband für Behinderte und Taubstumme“ Spenden zu sammeln.

Aufgrund der sichergestellten Spendenzetteln konnten einige der Personen ermittelt werden, die bis dato Geldbeträge gespendet hatten.

So spendete ein 39-Jähriger 5 Euro, auf der Liste wurde aber vermerkt, er hätte angeblich 50 Euro gespendet. Dies geschah ganz offensichtlich um weitere Spender zu höheren Spenden zu animieren.

Gegen die beiden Frauen wurde ein Strafverfahren wegen Betrugs eingeleitet.

Personen, die auf dem Weihnachtsmarkt derartige Spenden gegeben haben, insbesondere die beiden Personen, die sich mit den Spendensammlern im Gespräch befanden, als diese plötzlich beim Erblicken der Fußstreife davonrannten, werden gebeten sich bei der Polizei Ansbach unter Telefon 0981/9094-114 zu melden.

Artikel beruht auf einer Mitteilung der Polizeiinspektion Ansbach.

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige