Ansbach Plus | 22. August 2017 AN + | 22.08.2017

Kirchweih: Luftgewehr an Schießbude entwendet / Körperverletzung

avatar

Luftgewehr an Schießbude entwendet

Heilsbronn – Am Samstag gegen 18.30 Uhr waren ein 35jähriger und ein 34jähriger Mann auf der Heilsbronner Kirchweih an einem Schießstand. Als es Unstimmigkeiten hinsichtlich der Gewinnausgabe gab, nahmen die beiden kurzerhand ein Luftgewehr von der Schießbude und entfernten sich damit. Beide konnten nach kurzer Fahndung durch die Polizei festgenommen werden. Nach weiterer kurzer Absuche konnte auch das entwendete Luftgewehr aufgefunden werden. Dieses hatten die beiden in einem Holzstapel in einem nahen Privatanwesen versteckt. Die beiden Beschuldigten waren beide alkoholisiert.

Stark alkoholisierte Täter

Während der eine Mann einen Wert von 1,1 Promille hatte, wurde bei dem Haupttäter ein Wert von über 2,1 Promille festgestellt. Dieser hatte zudem bei seiner Tat noch ein Cuttermesser einstecken, weswegen die beiden sich we- gen Diebstahls mit Waffen verantworten müssen.

Körperverletzung unter Alkohol

Weiter kam es am Sonntag Morgen gegen 03.00 Uhr zu einer Körperverletzung auf der Kirchweih Heilsbronn. Hier schlug ein mit nahezu 2 Promille alkoholisierter 29jähriger nach anfänglichen Provokationen einen 18jährigen Schüler gegen den Kopf. Da der Beschuldigte sich nicht beruhigen ließ und auch einem Platzverweis nicht nachkam, wurde er zur Polizeiwache verbracht. Dort beleidigte er dann noch einen Polizeibeamten. Er muss sich nun wegen Körperverletzung und Beleidigung verantworten.

Quelle: PI Heilsbronn

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige