Ansbach Plus | 22. August 2017 AN + | 22.08.2017

Mehr als eine halbe Million Euro für lebendige Ortskerne

avatar

Bayerische Städtebauförderung 2016 im Landkreis Ansbach

Die beiden Stimmkreisabgeordneten Jürgen Ströbel und Manuel Westphal, sowie der Abgeordnete Andreas Schalk freuen sich gemeinsam über die guten Nachrichten aus dem Bayerischen Landtag: „Im Landkreis Ansbach können heuer sieben Städte und Gemeinden mit 540.000 Euro aus dem Bayerischen Städtebauförderprogramm ‚Ort schafft Mitte‘ gefördert werden. Damit unterstützt der Freistaat Bayern besonders Kommunen im ländlichen Raum bei der Bewältigung des Strukturwandels infolge demografischer Veränderungen. Mit der Förderung sollen vor allem die Ortskerne der Städte und Gemeinden nachhaltig gestärkt werden.“

Die Stimmkreisabgeordneten Manuel Westphal und Jürgen Ströbel - Foto: Abgeordnetenbüro

Die Stimmkreisabgeordneten Manuel Westphal und Jürgen Ströbel – Foto: Abgeordnetenbüro

Ortskerne im Landkreis Ansbach profitieren

Im Landkreis Ansbach wird u.a. die Altstadt der Stadt Ornbau mit 210.000 Euro gefördert. Des Weiteren erhält die Gemeinde Oberdachstetten für die Stärkung ihres Ortskerns 180.000 Euro. Die Stadt Schillingsfürst und die Gemeinden Aurach, Dietenhofen, Unterschwaningen und Wilburgstetten können jeweils mit 30.000 Euro berücksichtigt werden.

„Mit Unterstützung der Städtebauförderung können die Ortskerne weiterentwickelt und den zukünftigen Bedürfnissen besser angepasst werden. Durch diese Aufwertung steigt die Attraktivität unserer Kommunen und gleichzeitig wird die Lebensqualität in unserer Heimat weiter verbessert“, betonen die Landtagsabgeordneten.

Großteil der Fördermittel für ländlichen Raum

Bayernweit stehen 2016 insgesamt 294 bayerischen Städten und Gemeinden Fördermittel in Höhe von rund 41,6 Millionen Euro zur Verfügung. Rund 87 Prozent der Fördermittel dieses Programms fließen in den ländlichen Raum, in dem 60 Prozent der bayerischen Bevölkerung leben.

„Diese Investitionen haben auch eine starke Anstoßwirkung für die regionale Wirtschaft und leisten zusätzlich einen wertvollen Beitrag für den heimischen Arbeitsmarkt“, so die Abgeordneten weiter.

 

Quelle: Dies ist eine Pressemitteilung des Abgeordnetenbüros von Manuel Westphal.

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige