Ansbach Plus | 19. August 2017 AN + | 19.08.2017

Wild, musikalisch, Teamgeist: der Ansbacher Spielmannszug

avatar

„Einer für alle, alle für einen“

Tim Spindler trommelt beim Ansbacher Spielmannszug. Warum der  18-jährige Heavy-Metal-Fan den Großteil seiner Freizeit auf Umzügen und mit dem Proben von traditioneller Musik verbringt, erklärt er im Interview.

Ansbach Plus: „Wie würdest du den Ansbacher Spielmannszug mit drei Worten beschreiben?“

Tim Spindler: „Wild, musikalisch, Teamgeist.“

Von links: Tim Spindler mit dem Vorstand Markus Häßlein vom Spielmannszug Ansbach - Foto: Franziska Roos

Von links: Tim Spindler mit dem Vorstand Markus Häßlein vom Spielmannszug Ansbach – Foto: Franziska Roos

AN+: „Was gefällt dir an deinem Verein am besten?“

Tim Spindler: „Da ich schon seit fünf Jahren dabei bin, darf ich mittlerweile die anderen Trommler ausbilden. In dieser Zeit habe ich viele neue Freunde gefunden. Mit den anderen Jugendlichen unternehmen wie öfters Ausflüge. Im Ansbacher Spielzug sind viele Familien tätig. Auch meine Eltern sind dabei, es ist also bei uns ein Familienhobby.“

AN+: „Gibt es da manchmal Meinungsverschiedenheiten mit den Älteren?“

Tim Spindler: „Nein, wir sind ein eingespieltes Team und verstehen uns alle gut, auch wenn die Alterspanne von zehn Jahren bis Mitte 50 sehr groß ist.“

AN+: „Habt ihr einen Schlachtruf?“

Tim Spindler: „Einer für alle, alle für einen.“

AN+: „Der Ansbacher Spielmannszug hat Probleme Nachwuchs zu finden. Woran liegt das?“

Tim Spindler: „In unserer Hochsaison zwischen Juli bis September spielen wir fast jedes Wochenende auf Umzügen. Das kostet Zeit, da müssen auch die Eltern der Kinder dabei sein. Wenn man dann auch noch für die Schule lernen muss, kann es schon mal stressig werden.“

AN+: „Du spielst eine klassische Trommel, wäre E-Gitarre nicht cooler?“

Tim Spindler: „Ich mag die traditionelle Musik. Früher habe ich noch Schlagzeug gespielt. Privat höre ich aber auch gerne Heavy Metal oder beispielsweise die Band „Böhse Onkelz“. Deren Lieder kann ich leider nicht auf der Trommel spielen.“

Interessierte können ab elf Jahren zum Übungsabend in die Ansbacher Berufsschule kommen. Dieser findet jeden Freitag von 19:30 bis 21 Uhr statt.

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige