Ansbach Plus | 19. August 2017 AN + | 19.08.2017

Ansbach: An Tankstelle mit Schreckschusswaffe geschossen

avatar
  • Am 20. Februar 2016

Ansbach: Verstoß gegen Waffengesetz, mit Schreckschusswaffe geschossen

In der Nacht von Freitag auf Samstag, gegen 2 Uhr kam es auf einem Tankstellengelände in der Matthias-Oechsler-Straße zu einer Schussabgabe mit einer Schreckschusspistole. Ein 26-Jähriger aus dem benachbarten nördlichen Landkreis hatte die Schreckschusswaffe unberechtigt in seinem Auto mitgeführt, wofür er selbst einen sog. „kleinen Waffenschein“ benötigt hätte.

Vor Ort hatte er die Waffe dann einem 36-jährigen Ansbacher überlassen, der damit offensichtlich ungezielt, aber ohne Gefährdung anderer Personen einen Schuss in die Luft abgab. Die Waffe wurde vor Ort von der hinzugerufenen Streife sichergestellt. Beide Männer müssen sich wegen Verstößen gegen das Waffengesetz verantworten.

Quelle: Polizeiinspektion Ansbach

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige