Ansbach Plus | 22. August 2017 AN + | 22.08.2017

Ansbach: Neues Programm zur Woche der Brüderlichkeit vorgestellt

Stellten das neue Programm der Woche der Brüderlichkeit in der Synagoge Ansbachs vor. Von links, vordere Reihe: Alexander Biernoth, Juliane Brumberg (Frauenring Ansbach), Bernhard Meier-Hüttel, hintere Reihe: Dr. Johannes Wachowski (Leiter des Initiativkreises), Renate Weinmann (Stadt Ansbach)

Stellten das neue Programm der Woche der Brüderlichkeit in der Synagoge Ansbachs vor.
Von links, vordere Reihe: Alexander Biernoth, Juliane Brumberg (Frauenring Ansbach), Bernhard Meier-Hüttel,
hintere Reihe: Dr. Johannes Wachowski (Leiter des Initiativkreises), Renate Weinmann (Stadt Ansbach)

In der Ansbacher Synagoge stellten der Leiter des Initiativkreises Dr. Johannes Wachowski und seinen Veranstaltungspartnern das neue Programm zur Woche der Brüderlichkeit vor. Vom 7. bis 13 März werden die Tage im Zusammenwirken mit der Stadt Ansbach, der VHS Ansbach, der Katholischen Erwachsenenbildung in der Stadt Ansbach e.V., dem Evangelischen Bildungswerk, dem Kulturverein Speckdrumm und den Ansbacher Kammerspielen e.V. an verschiedenen Orten veranstaltet. Ein Flyer mit genauen Informationen und Terminen ist im Amt für Kultur und Touristik erhältlich.

Die Oberbürgermeisterin Carda Seidel ist Schirmherrin und wird das Grußwort sprechen. Renate Weinmann, Stadt Ansbach, betont die die Fotoausstellung im AKuT zu besuchen und weist darauf hin, dass die Musikfreunde bei der Veranstaltung: „Klezmer trifft fränkische Musik“ ein interessantes Angebot zu hören bekommen, da die Liedertexte von Hans-Rainer Hofmann in die lachotische Sprache übertragen wurden.

 

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige