Ansbach Plus | 20. August 2017 AN + | 20.08.2017

LK Ansbach, A6: Sattelzug mit maroder Bremsanlage, Weiterfahrt unterbunden

avatar
  • Am 03. Februar 2016

Aurach: Sattelzug mit maroder Bremsanlage, Weiterfahrt unterbunden

Bereits am Montagnachmittag gegen 15:00 Uhr wurde von Beamten der VPI Ansbach ein polnischer Sattelzug an der Rastanlage Frankenhöhe angehalten und die Weiterfahrt untersagt. Der 36-jährige Lkw-Fahrer hatte Stückgut mit einem Gewicht von 15 Tonnen auf seinem Sattel-Kfz geladen und sollte dieses in Deutschland und Polen abladen.

Bei der Überprüfung der Bremsanlage des Aufliegers wurde festgestellt, dass die Bremsbeläge der 1. Achse verschlissen waren. An der 3. Achse fehlte sogar ein Bremsklotz, so dass an diesem Rad die Bremse keine Wirkung mehr hatte. Wie der Fahrer den Beamten gegenüber angab, wusste er bereits seit seiner Fahrt durch Frankreich, dass die Bremsanlage marode war. Er wollte aber dennoch nach Hause fahren, um dort die Bremsanlage richten zu lassen. Der 36-jährige Lkw-Lenker musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 200 Euro bezahlen und die Bremsanlage in einer Fachwerkstatt reparieren lassen.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige