Ansbach Plus | 17. August 2017 AN + | 17.08.2017

Ansbach + LK: Zwei Verkehrsunfälle, eine Leichtverletzte

avatar
  • Am 02. Februar 2016

Ansbach: Verkehrsunfall mit Verletzten

Am Montag, 01.02.2016, 17:45 Uhr fuhr eine 23-jährige Kauffrau mit ihrem Pkw Citroen C3 in Ansbach auf der Rothenburger Straße stadtauswärts. An der Kreuzung zur Berliner Straße musste sie aufgrund einer roten Ampel anhalten. Dies erkannte ein nachfolgender 28-jähriger Führer eines Pkw Golf Variant zu spät und fuhr auf den stehenden Pkw auf. Durch den Auffahrunfall erlitt die 23-Jährige leichte Verletzungen, sie erlitt ein HWS-Schleudertrauma. An ihrem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. Der Sachschaden am Pkw des Unfallverursachers beträgt ca. 3.000 Euro.

Quelle: Polizeiinspektion Ansbach

 

Aurach: Auf Warnleitanhänger aufgefahren

In der Nacht von Montag auf Dienstag gegen 00:30 Uhr wurde von der Autobahnmeisterei Herrieden auf der BAB A6 zwischen den AS Feuchtwangen – Nord und AS Aurach ein Pannen-Lkw abgesichert. Hierzu wurde mit Hilfe eines Lkw mit Warnleitanhänger die rechte Fahrspur in Richtung Nürnberg gesperrt und der Verkehr auf die linke Fahrspur umgeleitet. Trotz zusätzlicher Vorankündigung mit einem weiteren Warnleitanhänger und Pylonen auf der Fahrbahn übersah ein 50-jähriger Pkw-Lenker aus Baden-Württemberg den zur Sperrung auf den rechten Fahrstreifen stehenden Lkw und prallte in den angehängten Warnleitanhänger der Autobahnmeisterei Herrieden. An beiden Fahrzeugen entstand ein geschätzter Schaden in Höhe von ca. 22.500 Euro. Der Pkw des 50-jährigen Mannes war nicht mehr fahrbereit und musste von einem örtlichen Abschleppdienst geborgen werden. Glücklicherweise wurde durch den Unfall niemand verletzt.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige