Ansbach Plus | 18. August 2017 AN + | 18.08.2017

Zahlreiche Gäste beim dritten Ehrenamtsabend in Herrieden

avatar
Ehrenamtsabend 2015

Ehrenamtsabend 2015

Rund 600 Besitzer der Bayerischen Ehrenamtskarte im Landkreis Ansbach sowie Vertreter aus Politik und Akzeptanzstellen trafen am dritten Ehrenamtsabend in der Dreifachturnhalle der Realschule Herrieden zusammen. Im Vordergrund der Veranstaltung stand auch in diesem Jahr das Vernetzen und der gegenseitige Austausch der Gäste. „Die ehrenamtlichen Kräfte leisten einen unbezahlbaren und unersetzlichen Beitrag für unsere Gesellschaft. Das ehrenamtliche Engagement ist aber keine Selbstverständlichkeit. Es bedeutet für die Helfer auf Ruhe und Entspannung nach Feierabend zu verzichten und in Bereichen wie beispielsweise der Feuerwehr, dem Rettungsdienst und dem Katastrophenschutz in schlimmen Fällen sogar ihr Leben zu riskieren“, so Landrat Dr. Ludwig.
Auch der gastgebende Bürgermeister Alfons Brandl freute sich über die Möglichkeit den Ehrenamtlichen zu danken. „Ich möchte Danke für den großen Einsatz sagen. Das Engagement der ehrenamtlichen Helfer macht eine Stadt lebenswert“, so Alfons Brandl. Kreisbereitschaftsleiter des Roten Kreuzes Johannes Stegmann machte die Vielseitigkeit des Ehrenamts deutlich: „Was wäre unser Landkreis ohne die Ehrenamtlichen in der Seniorenpflege, Sportförderung, Brauchtumspflege und aktuell in der Flüchtlingskrise? Ohne den Einsatz von ehrenamtlichen Kräften würden die Flüchtlinge weitaus weniger Hilfe erfahren. „Die Ehrenamtlichen erhalten durch ihren Einsatz Befriedigung. Das Ehrenamt wird vom Landkreis Ansbach unterstützt und auch wertgeschätzt“, betonte der Ansbacher Kreisvorsitzende des Bayerischen Landessportverbandes, Dieter Bunsen.

Ehrenamtsabend 2015

Ehrenamtsabend 2015

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch den Kinderchor und die Schulband der Realschule Herrieden. Für eine heitere Note im Programm sorgte Bauchredner Peter Marsch mit seiner Figur Joshi.

Mittlerweile wurden im Landkreis Ansbach rund 7.000 Ehrenamtskarten ausgegeben und der Kreis steht somit im bayernweiten Vergleich an der Spitze. Zum jährlich stattfindenden Ehrenamtsabend werden alle Ehrenamtskartenbesitzer im Kreis eingeladen, die ihre Karte seit dem letzten Empfang erhalten haben.

Quelle: Landratsamt Ansbach

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige