Ansbach Plus | 20. August 2017 AN + | 20.08.2017

Grüne: Eine Landesgartenschau für Ansbach. Eine Chance für unsere Stadt

Die Grüne Fraktion und der Ortsverband auf der LGS in Schwäbisch-Gmünd 2014

Die Grüne Fraktion und der Ortsverband auf der LGS in Schwäbisch-Gmünd 2014

Sie ist längst nicht mehr eine reine Blumenschau. Eine Landesgartenschau ist ein Werkzeug der urbanen Entwicklung, das bereits die Gesichter von vielen Städten langfristig zu einem Besseren verändert hat. Eine Chance auch für Ansbach?

Eine Landesgartenschau ist nicht nur eine Veranstaltung, die über einen bestimmten Zeitraum eine Stadt in den überregionalen Fokus stellt und eine große Zahl von Besuchern anlockt. Sie ist vor allem ein Werkzeug der Stadtentwicklung, das über einen langen Zeitraum hinweg wichtige Impulse setzt. Eine Landesgartenschau beflügelt die Stadtentwicklung, den Tourismus, das Investitionsklima und bietet Gelegenheit zu einer ökologischen Neuorientierung. „Zudem ist sie“, so Dr. Christian Schoen, „eine bedeutsame, identitätsstiftende Maßnahme, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt einer Kommune fördert und das Miteinander stärkt.“

Genug gute Gründe, um über die Möglichkeiten, Potentiale aber auch Herausforderungen nachzudenken. Deshalb laden wir sehr herzlich alle Interessierten zu einem informativen Abend in die Orangerie ein. Die Diskussionsveranstaltung (Dienstag, 27. Oktober 2015, 19 Uhr) hat sich zum Ziel gesetzt, das Thema „Eine Landesgartenschau für Ansbach“ einleitend breit zu diskutieren. Zu diesem Zweck haben wir Fachleute aus drei Städten eingeladen, um anhand von Fallbeispielen grundlegende Erfahrungen auszutauschen. Aus Bamberg werden wir den vormaligen Geschäftsführer der LGS 2012 und jetzigen Leiter für Strategische Entwicklung und Konversionsmanagement Harald Lang begrüßen können, der auch über die nachhaltige Wirkung einer Landesgartenschau informieren wird. Der Geschäftsführer der Landesgartenschau 2014 aus Schwäbisch-Gmünd Karl-Eugen Ebertshäuser legt den Schwerpunkt auf die Innenstadtentwicklung. Claudia Lenz, Leiterin des Ausstellungswesens bei der LGS Bayreuth 2016, richtet den Blick auf ökologische Aspekte und die Vorplanungen.

Durch den Abend führt Wolfram Weltzer, Journalist und Rundfunkmoderator.

Plakat-Fin_WebsmWir hoffen sehr, dass unsere Initiative auf großes Interesse und parteiübergreifende Unterstützung stößt, denn sollte sich Ansbach in Zukunft ernsthaft um eine Landesgartenschau bemühen wollen, dann kann das nur auf möglichst breiter Basis gelingen.

www.gruene-ansbach.de/
www.christian-schoen.org

 

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige