Ansbach Plus | 18. August 2017 AN + | 18.08.2017

OB Carda Seidel ehrt die zwei Gewinner des Müllquizes

avatar

DSC05690

Finja Rank aus der 3a der Waldschule und Sebastian Zöhrer aus der 4. Klasse der Grundschule Hennenbach, so heißen die zwei Gewinner des Müllquizes der Stadt Ansbach im Rahmen der Aktionswoche „Ansbach putzt sich raus“. Oberbürgermeisterin Carda Seidel empfing die zwei Sieger in Begleitung ihrer Mütter und eines Lehrers im Stadthaus. Die zwei Schüler konnten sich über jeweils 100 Euro für die Klassenkasse und ein kleines Geschenk freuen.

Das Müllquiz, zu dem die Oberbürgermeisterin eingeladen hatte, richtete sich an alle Ansbacher Schülerinnen und Schüler. Das Thema des Müllquizes war „Mit Köpfchen entsorgen – welcher Müll gehört wohin?“. So wurde zum Beispiel gefragt, wo wird ein Skateboard (Wertstoffhof), ein Ordner (Restmülltonne) oder ein Ladekabel (Elektroschrott, Wertstoffhof) entsorgt, erklärte OB Seidel.

Seidel wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass ca. 230 Tonnen Müll jedes Jahr im Stadtgebiet illegal entsorgt werden.

Am anspruchsvollen Müllquiz nahmen insgesamt 161 Schülerinnen und Schüler teil und stellten ihr Wissen unter Beweis. 8 Kinder aus der Klasse 3a der Waldschule und der 4. Klasse der Grundschule Hennenbach beantworteten alle Fragen richtig.

 

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige