Ansbach Plus | 20. August 2017 AN + | 20.08.2017

BAP: Wer trägt die Verantwortung?

avatar

Wer trägt die Verantwortung?                                                                                                                                     07.07.2015

 

Die Angriffe von Land- und Kreisräten (gemeint sind der Landrat Dr. Ludwig/CSU und die Windsbacher Kreisräte Helmer/CSU, Seidel /SPD und Schreiner/Grüne) gegen die Bürgerinitiative Ansbacher Parteiloser (BAP) sind der verzweifelte Versuch von eigenen Fehlern abzulenken und zeugen von merkwürdigem Demokratieverständnis. 

Beschimpft wird ein Stadtrat der BAP, der als Mitglied des Verwaltungsrats des Klinikunternehmens ANregiomed in Ansbach kritische Fragen zur Krankenhaussituation stellt. Genau das ist aber seine Aufgabe, nicht das Abnicken von Maßnahmen der Verwaltungsspitze, die immerhin Schulden von über 60 Millionen gebracht haben. Eine fragwürdige Maßnahme von Verwaltungsratsvorsitzendem Dr. Ludwig und Klinikvorstand Dr. Geopfert  ist zum Beispiel die Schließung des Bewegungsbades im Klinikum aus finanziellen Gründen, wenn gleichzeitig eine Stellenanzeige im Klinikum aushängt, mit der zwei weitere Mitarbeiter zur Unterstützung der Vorstandsverwaltung gesucht werden. Die Kosten dieses Personals, so ein Vertreter des Fördervereins zur Erhaltung des Bewegungsbades, dürften etwa doppelt so hoch wie die Verluste des Bades sein. 

Wie berechtigt die kritischen Fragen sind, beweist auch, dass fast alle Chefärzte und deren Stellvertreter in einem Brief dem Vorstand des Klinikums das Vertrauen entziehen.

Nicht die BAP schadet dem Klinikum Anregiomed, sondern falsche politische und wirtschaftliche Prioritäten haben das Klinikum zum Sanierungsfall gemacht.

Für den Vorstand:
Karl Springer

TAGS
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige