Ansbach Plus | 16. August 2017 AN + | 16.08.2017

Saubä(e)r: Outreach-KONTAKT Franken räumt auf

avatar
Saubä(e)r

Foto: Outreach-KONTAKT

Ansbach, Germany (March 24, 2015) — Jedes Jahr im Frühling organisiert die Stadt Ansbach eine Aufräumaktion, genannt Ansbach Saubä(e)r, an der mehrere Hundert freiwillige Helfer teilnehmen und ihre Zeit und Energie einen Vormittag lang opfern. Bewaffnet mit Arbeitshandschuhen und Abfalltüten traten die Teilnehmer am Samstag, den 21. März bei strahlendem Sonnenschein und kühlen Temperaturen an, um ihren Beitrag zu leisten.

Der deutsch-amerikanische Freundschaftsclub Outreach-KONTAKT Franken nahm zum zweiten Mal teil, dieses Jahr in Kooperation mit der Organisation für unverheiratete Soldaten, genannt BOSS. Die BOSS Präsidentin, Sgt. Dalal Ogla, versprach die Teilnahme von BOSS Soldaten, sobald sie von der Veranstaltung hörte.

„Wir suchen immer nach Gelegenheiten, Dienst an der Gemeinschaft zu leisten.,“ sagte Ogla im Vorlauf. „Wir sind dabei!“

Die Teilnehmer sammelten Abfall rings um die Barton Kaserne, eine Einrichtung der U.S. Armee auf dem Hügel von Meinhardswinden in Ansbach, und Sitz des Hauptquartiers der U.S. Armee Garnison Ansbach (USAG Ansbach).

Saubä(e)r

Foto: Outreach-KONTAKT

Bob Forsythe, Gründungsmitglied von Outreach-KONTAKT Franken, ist bereits ein alter Hase bei dieser Veranstaltung.

„Für mich ist es wichtig, an der Aufräumaktion teilzunehmen, weil es eine gute Gelegenheit ist, etwas zurückzugeben. Ich habe so viel Gutes von den Menschen in dieser Gemeinde erlebt, und dies ist meine Art mich zu bedanken,“ sagte Forsythe.

Wie auch in den vergangenen Jahren liefen die Helfer die Strasse und die Gehsteige vor der Barton Kaserne entlang und suchten den Waldweg ab, der hinter der Kaserne verläuft. Mehrere Abfallsäcke füllten sich schnell mit dem Abfall anderer Leute.

Eine weitere Gruppe von U.S. amerikanischen Soldaten und Zivilisten räumte um Urlas, Obereichenbach und hinter der Kaserne in Katterbach auf.

Nastasia Wanat, die die Aktion für die Umweltabteilung der USAG Ansbach organisierte, war mit dem Ergebnis zufrieden:

„Es war schön, dass so viele Leute dabei waren; ich denke das gute Wetter hatte auch etwas damit zu tun,“ sagte Wanat.

Die alljährliche Aufräumaktion wird von der Stadt Ansbach seit 1999 veranstaltet. Jedes Jahr sind Gruppen von Vereinen, Eltern, die ihren Kindern Gemeinschaftssinn beibringen wollen, und auch viele einzelne Bürger Teil der Aktion, egal wie das Wetter ausfällt.

Gefundener Abfall sind z.B. Kleinteile, wie Flaschen und Dosen, aber auch grössere Dinge wie Autoreifen oder Fahrräder. Die Mitglieder der Militärgemeinde in Ansbach beteiligen sich jedes Jahr an der Aktion und helfen mit, den Abfall anderer Leute, der sich innerhalb eines Jahres angesammelt hat, zu beseitigen.

Quelle: Outreach-KONTAKT Franken

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige